Samstag, 1. März 2014

Wie ich einen Tankgutschein gewann....

... und morgens um kurz nach Sieben, also nicht wirklich wach, auf der Arbeit, mitten zwischen Beobachtungsbögen überrascht wurde.

Kurz nach Sieben kam die Chefin herein und schloss die Tür hinter sich, das ist eigentlich kein gutes Zeichen und ich befürchtete das Schlimmste.
Immerhin hatten sie mir gerade zugesichert, dass ich mein Berufspraktikum auch in der Einrichtung machen kann.

Aber, die Chefin war völlig entspannt, also Small-Talk und die Kaffeemaschine anschmeißen.
Dann klopft es (um die Zeit, warscheinlich Lehrer die etwas mit uns absprechen)
Aber nein, mit der Wange am Telefon, ruhig hineinsprechend, aber mit Radiostimme, kommt Christian Höreth von Radio Mainwelle hinein.
Erkannt habe ich ihn sofort, aber was er und seine breit grinsende Kollegin in Röthenbach um die Uhrzeit machten, fiel mir einfach nicht ein.
Auch ein dickes Bündel Scheine, was vor mein Gesicht gehalten wurde, löste bei mir zwar Geieraugen, aber noch kein Verstehen aus.

 oh weh, ich bin voll rot!

Außerdem dachte ich, es wäre live...
Was heutzutage mit nem Handy allein, alles möglich ist, wahnsinn.

...und dann fiel der Groschen.
"Hast du in letzter Zeit irgendwo mitgemacht, bei einem Gewinnspiel, oder so?"
Ähm, ja, bei euch...

Gedankenwirbel und immer noch nicht realisiert...

Ich habe mich dermaßen konzentriert bloß nix blödes zu sagen, dass Freude erstmal Nebensache war.
So sprachlos hat mich meine Chefin glaube ich noch nie erlebt.
Aber das wurde besser, viel besser

 
Dann Autoschlüssel gepackt, den Christian und die Nina mit meinem kleinen Opel Corsa (99er), dem Auto meiner Mama, dass ich seit sechs Jahren fahre,  mitgenommen und zur Lieblingstankstelle gedüst, die Scheinchen fest in der Hand.
Dabei haben mir die beiden noch erzählt, dass sie das Geld glatt im Funkhaus liegen gelassen haben und in Röthnbach noch zum Geldautomaten mussten, meine Chefin eingeweiht war und eigentlich Schuld am morgendlichen Besuch ist, da sie meine Adresse nicht rausrücken wollte und wir fachsimpelten über den Wert eines alten Autos, an dem man wenigstens noch was reparieren kann!

An der Tankstelle machten wir noch Fotos von Christian mit Tankrüssel und mir, bevor es zum nächsten Take ging.
"Also ich frag dich jetzt nochmal, ein paar Sachen und dann gehen wir rein!"
Vier Versuche später hatten wir es im Kasten, naja auf dem Telefon und das Ganze wurde ins Funkhaus gesendet.
Christian hat ja ein Wahnsinnsgedächtins für Infos und Namen, was der sich alles so gemerkt hat und entsprechend verarbeitet. Klar muss, man in seinem Beruf haben.
Es war aufregend, lustig und irreal, aber toll!

1000 Euro einlösen. Gar nicht so einfach, halb acht in Röthenbach an der Pegnitz.
Aber auch das ging, erst einmal gab es 10 Euro Gutscheine, ganze 18 Stück hatten sie vorrätig und später habe ich dann die restlichen Gutscheine  an der Tankstelle abgeholt.
Danke auch an Doreen die fitte/wache Tankstellendame am Morgen, das war mal ein guter Umsatz, oder?

Dann ging es noch einmal zurück zum Kindergarten und es gab auch noch eine Aufnahme mit den Kindern, die wussten erst einmal nicht so recht, was das nun soll, haben aber prima mitgemacht.


Übrigens habe ich mich erst am Nachmittag, zurück in Pegnitz, endlich auch selber  im Radio gehört und meine Kinder auch!
Brauche euch nicht sagen, dass man sich selber bei einer Aufnahme anders anhört, oder?

Werde mal nachfragen ob ich, sobald ich den Podcast habe, ihn hier hochladen darf.
Die Kinder freuen sich jedenfalls schon darauf, sich selbst im Radio zu hören.

 aaaah, immer noch rot!

Mein Guten habe ich morgens nicht erreicht, aber er hat es zufällig beim Autofahren gehört. "Des wär ja der Hammer, wenn das meine Irene wär, die würde sich freuen und brauchen könnts des a nuch", hat er sich gedacht und mir genau das geschrieben.

Ja so wars, ich war es! Jippiejajeah!
Ich hab gewonnen und gerade passt mir das total gut!
Immerhin spare ich mir fünf Monate Tankgeld und kann dadurch sorgenfreier meine Prüfungsgebühren für die Erzieherprüfung überweisen.

Einfach genial

und das die einfach nach Röthenbach fahren, wo sowas sonst immer nur per Telefon gemacht wird, war eh der größte Kracher!


Danke danke danke danke, das war wirklich mal ein besonderer Tag und Frühling wirds a noch!






Kommentare:

  1. Und ich schreibe es auch hier: Du hast es Dir wirklich verdient! *rotbäckchen*

    AntwortenLöschen
  2. Das ist so schön. So schön.
    Glückwunsch!

    AntwortenLöschen
  3. Hach, jetzt wurde doch auch mal Deine Welt auf den Kopf gestellt. Das freut mich so für Dich.
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  4. Oh, wie schön für Dich! Ich freu mich, daß es Dir gerade jetzt auch noch so gut passt!
    Viel Erfolg bei der Prüfung!
    LiebenGruß von Sandra

    AntwortenLöschen
  5. so fein erzählt für uns!!! herzlichen glückwunsch nochmal! ich freu mich für dich! eine strahlende irene - gefällt mir sehr!

    AntwortenLöschen
  6. Na dann herzlichen Glückwunsch......war ja echt ein spannender Tag.
    LG Mummel

    AntwortenLöschen

Dein Kommentar ist das Salz in meiner Blogsuppe!