Donnerstag, 6. Juni 2013

Sonnenanbetung

Meine Haut glüht, alles an und in mir freut sich, die Sonne ist wieder gekommen.
Auch die Duzler begrüßen sie, jeder auf seine Art.


Vor drei Nächten war es soweit, der Gute wurde net lang nach der Spätschicht abgerufen in die Zentrale.
Hochwasser, Dammbruch steht bevor, Anwohner evakuieren in Deggendorf, jetzt doch Katastrophenhilfe leisten.Wir warten seid Samstag auf so eine Nachricht.

Dann doch nicht gleich los, also mitten in der Nacht, von dort alles Wichtige organisieren, unter anderem auch das Kofferpacken.
Ausführender Part ein Frollein, das sich kurz zuvor mitten in der Tiefschlafphase befunden hatte und am nächsten Tag Frühschicht hatte.  Ich wurde aus dem Schlaf geklingelt. Ich wusste gar nicht, dass ich in so einem Zustand überhaupt fähig bin, irgendwas zu tun.
Aber es geht.
Er hat vermutlich genügend Socken und Unterbuxen, sogar an Tubenwaschmittel habe ich gedacht, nur die Badelatschen konnte ich nicht finden, die hatte er nämlich selber schnell gegriffen, als es losging.
Danach: Einschlafen? Ja, das hat dann doch etwas länger gedauert.

Nun ist er auf und davon, beruhigenderweise schickt er SMS, er hat noch keine Schwimmhäute, aber mehr als zu tun.

Hier bei mir ist es in letzter Zeit ruhig geworden, aber ich sehe das ganz entspannt und genieße es in dieser Hinsicht frei zu sein.

Kommentare:

  1. FFW und THW sind so wichtig und trotzdem werden die Gelder immer mehr gekürzt und die Bedingungen immer mehr verschlimmert.Drück Euch die Daumen, dass alles glattgeht! Meine Hochachtung an den Herrn!

    AntwortenLöschen
  2. Ich denk an dich! Und sehe mit Freude, dass du noch nicht davongeschwommen bist. Und freu mich an den Sonnenanbetern! Alles wird gut! Und deine ruhige Gelassenheit - genieß die Freiheit! Recht hast du!!!
    Alles Liebe
    Dania

    AntwortenLöschen
  3. Uiuiuiui
    ich habe vorhin die Bilder von Deggendorf gesehen; ich habe dort bis zur 5. Klasse gelebt! In Fischerdorf war ich reiten....meine Güte, die armen Bauern dort - so viele Höfe! Was ist mit den Tieren?
    Sag R. liebe Grüße, wir bangen mit.
    So lange er sich meldet, ist alles gut!
    Ich drück dich,
    Kathrin

    AntwortenLöschen
  4. Dann ist dein Guter sozusagen einer von den Guten!
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen

Dein Kommentar ist das Salz in meiner Blogsuppe!