Montag, 27. Mai 2013

12tel Blick- Maimorgen

 Alles neu, macht der Mai und so gibt er sich auch Mühe, der Natur mit viel Regen Kraft zu spenden.
Einzig beim Menschen scheint sich das Prinzip umzudrehen, je mehr es regnet, desto mehr zieht er sich in sein Schneckenhaus zurück verbringt gar ganze Sonntage vor dem Fernseher.
Der einzige Lichtblick, waren die 3 Erdbeerkuchen, die wir an diesem Wochenende vernichtet haben.




Man sieht, beim Nachbarn tut sich was. Die sauber angelegten Beete wurden bemistet, umgegraben, Furchen gezogen, Samen eingelegt und reichlich begossen.


Ganz klar, da oben auf dem Berg kocht die Nebelhexe ihren Frühstückstee.
Kräuterkanne extra feucht und diesig, das Muss für jede gestandene Nebelhexe zum Wachwerden.
Der Genuss dieses Tees, fördert inneres Frösteln und verstärktes Flechtenwachstum im Haar, unter Umständen kann als Nebenwirkung auftreten, dass sich zwischen Fingern und Zehen Schwimmhäute bilden, aber das macht ja nix, wer weiß, die kann man bestimmt gebrauchen.

Euch dennoch eine wunderbare Woche.
Gegen Trübsinn hilft nicht Trübsal blasen, also hurtig die Beine geschwungen.

Kommentare:

  1. schön ergrünt und was für fleißige nachbarn! wir haben nn auch etwas beet, müssten aber für nächstes jahr die fläche ordentlich vergrößern.

    babyblume. echt? ich dachte, du sagst mir jetzt, als deine noch so jung waren, hätten sie genau so ausgesehen. der unterschied ist mir schon aufgefallen. ich fand deine so schön und hoffe, meine rüsten noch nach. vielleicht liegt es an einer anderen erde und dergleichen. werde sie bei zeiten umtopfen.

    t

    AntwortenLöschen
  2. Maigrün, novemberkalt... Trotz Mieselwetter schöne Ausblicke!
    Im Moment bin ich blogmüde, gartenmüde, haussuchmüde...
    Na, wird schon wieder. Immer schön auf Trab bleiben, damit nix einrostet...
    Alles Liebe
    Dania

    AntwortenLöschen
  3. Ohje ich seh schon, trotzden grünen Grüns auch bei euch Novembergrau am Himmel. Wann hört das mal auf?
    Andererseits ist das Drinnenwetter ja auch Skizzenwetter :-)

    Liebste Grüße

    Katja

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde, dass man dieses Wetter sehr gut ertragen kann. 1. lernt man es noch mehr zu schätzen, wenn man drinnen einen schönen heißen Tee trinken und sich freuen kann wenn man nicht raus muss. 2. Wenn man doch raus muss, dann merkt man ganz schnell, dass solch ein Wetter von drinnen viel schlimmer aussieht als wenn man da mittenmang durchläuft ;)

    AntwortenLöschen

Dein Kommentar ist das Salz in meiner Blogsuppe!