Montag, 9. Juli 2012

Womit fange ich an ?

Mhm, auf Grund der Sommerflaute hatte ich blogtechnisch einen Durchhänger.
Hat aber keiner gemerkt wie ich sehe.
So untätig war ich aber gar nicht, zum Beispiel habe ich fleißig Fotos gesammelt.

Hier von meinem Erste Hilfe Set fürs Blumenbeet. Natürlich aus Elkes Garten.
Drin waren: Samen von Baptisia, Kleine Grünlinge von Pentaglottis, Geranium phaeum und Polsterphlox.


Diese wurden erstmal eingepflanzt und in die Pflanzenaufzuchtstation  verfrachtet.
Auf dem linken Teller, meine Akeleienzucht und auf dem rechten die oben genannten Grünlinge mit einem Wunderblumenkeimling.
Who´s who? Wer kennt sich aus?


Leider muss ich vermelden, dass Pentaglottis nicht mehr unter uns weilt. Schon am nächsten Tag kümmerte sie vor sich hin.
Vielleicht hätte ich sie doch erst einmal in Nährlösung  stellen sollen?
Sehr schade!
Da diese Päckchen auch einen Tausch nach sich zieht, werde ich wieder mal duzeln und auch an anderen Fronten wird gerade viel geplant und gemacht.

Ganz ohne mich (außer als Gießer) wächst dieses Naturwunder. Meine Tomatensamen von  haben sich gemacht und produzieren nun fleißig Nachwuchs.
Ich habe sie dieses Jahr, obwohl ich viele Pflänzchen verschenkt habe, doch nicht von allen trennen und so sind zu viele im Balkonkasten gelandet.
Trotz dessen wachsen und gedeihen sie. Der orange Schimmer über den Pflanzen ist übrigens die Markise, die den Pflänzchen Schutz vor Regen bieten soll, aber auch vor zu viel wasserziehender Hitze.


Im Kasten daneben meine kleine Sammlung aus dem Bot. Garten Bayreuth. Die verkaufen nämlich immer die Pflänzchen die bei ihrer Nutzgarten-Nachsaat übrig bleiben..
Es sind dabei, eine Herzige, eine Fleischige und ein paar Kleine, ich glaub oval war auch dabei.
Portraitfotos gibt es dann von den Roten, wenn sie sich herausgeputzt haben.


Schön rankt sich auch das Geißblatt herauf, flankiert von Weihrauch, Minipetunien und etwas kriechendem (bei A..i erworben). Daneben der Staudentopf, der dieses Jahr von einem in die Höhe sprießendem Topinambur dominiert wird.


Besonders grün und wuchernd die Jakobsleiter, die doch etwas höher als gedacht wurde und nun der Clematis einen guten Schutz bietet.
Ich habe doch irgendwo gelesen, dass die ersten 20 cm überm Boden bei der Clematis beschattet sein sollen.

Von einem Oleader müssen wir uns wohl verabscheiden, dafür wurde der Topf von Kpuzinerkresse und Cosmea vereinnahmt. Alles hat sich wieder ohne meine Hilfe ausgesät.


Schön finde ich wieder unsere Bonfire, aus einem Topf mach drei. Nur die anderen Hängerchen sind noch etwas zurückhaltend.

Mein Kräuterbeet.


So geht ein Balkongartentag zu Ende.
Morgen Nachbesprechung - Busenfreundinnen, Kleidsuche (für Taufe), Neue Kolleginnen, Töpfertag.

Kommentare:

  1. Meine Tomaten habe ich vielleicht falsch behandelt? Sie sind nur 1/3 oder gar 1/4 so groß wie deine. Aber sie haben auch Blüten. So ein paar. Seufz. Naja.

    Schön Grün hast dus! Wir waren heute im Garten und haben Stachelbeeren und Johannisbeeren geerntet. Und Tee und Radieschen und Zuckererbsen. Die Kinder hatten ihren Spaß.

    Liebe Grüße uns bis balde . Tabea

    AntwortenLöschen
  2. Oh wow sehr beeindruckend aber sag mal siehst du aus deinem Fenster noch etwas???
    LG Mummel

    AntwortenLöschen
  3. Der ist ja üppig bepflanzt, dein Balkon!
    Manchmal wünsche ich mir, auch nur einen
    Balkon zu haben...wenn mir wieder buchstäblich alles über den Kopf wächst im Garten...
    LG

    AntwortenLöschen
  4. Dein Balkon ist ja ein wahres Gartenwunder :O)))
    Gefällt mir sehr gut!

    Ich wünsch Dir einen fröhlichen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  5. sieht toll aus:-)))

    Ganz liebes Grüßle von Ines

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Irene!
    Wann kam das Paket denn an? Erst am Montag?
    Geranium sieht ja noch recht frisch aus und den Polsterphlox dürfte so schnell nichts umhauen.
    Schade mit der Pentaglottis, vielleicht vertragen die das Verschicken schlechter, oder die Wurzel ist abgeknickt beim Einpacken.
    Ich hoffe, der Storchschnabel wird wachsen!
    Viele Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen

Dein Kommentar ist das Salz in meiner Blogsuppe!