Donnerstag, 1. März 2012

Gedächtnislücke, wenn Gehirnzellen versagen ...

Stellt euch vor. Ich habe vor kurzem auf einem Blog gelesen, dass die Blogautorin, gegen Porto Tomatensamen versendet, weil die letztes Jahr so gut waren.
Ich mir natürlich Adresse auf ein Kuvert geschrieben, passenden Duzler gezeichnet und losgeschickt.


Dumm nur, dass ich mir den Blog nicht gemerkt habe und mir die Adresse nicht noch einmal aufgeschrieben habe.

Jetzt sitze ich hier auf heißen Kohlen: 
Kommt mein Brief an?
Gefällt der Duzler?
Kriege ich jetzt wirklich eine Samenspende?

Den Blogeintrag habe ich jedenfalls trotz langem Suchen nicht wieder gefunden.
Bin gespannt.

Kommentare:

  1. Ich auch :)

    http://machwerke.blogspot.com/2012/02/tomaten-aussaat.html

    Mein Brief liegt hier aber noch, ob da noch Samen übrig sind? Snief.

    Dieses Jahr gehe ich unter die Gärtner! So oder so.

    Liebe grüße . Tabea

    AntwortenLöschen
  2. Wenn die Samenspende nicht ankommt, musst du hoffen, dass dein Duzzler dir ein paar Samen abgibt! Er hat ja auch schon eine prächtige Pflanze gezüchtet!

    AntwortenLöschen
  3. Oder einfach Kirschtomaten ausleeren, trocknen und im Frühjahr ansäen. Werden etwas größer als im Jahr zuvor aber bei voller Sonne sehr lecker. Mein ja nur....

    AntwortenLöschen
  4. Schöne Dinge gibt es bei Dir zu entdecken und ich schau mich gleich noch ein bissel hier um. Ich freu mich immer beim Blog-Stöbern andere Kreative im Bloggerland zu entdecken und guck gerne wieder rein. Vielleicht klickst Du mal bei mir vorbei, ich würd mich freuen.
    Liebe Rosaliegrüße∙∙♥♥∙∙

    AntwortenLöschen

Dein Kommentar ist das Salz in meiner Blogsuppe!