Montag, 26. September 2011



Was wohl in den Paketen sein wird?
Na mal sehen, es hat auf jeden Fall, etwas damit zu tun, dass ich meine Tintenpatrone auffüllen lassen muss und etwas mit den Duzlern und überhaupt, hab ich eigentlich noch ....malfarbe daheim?

Ihr sagt jetzt vielleicht, wie, da verlost sie zwei Päckchen und dann hat sie die noch nicht einmal fertig?
Ja so isses liebe Leser, weil eigentlich dachte ich ja, dass eine Woche reicht um das ultimative Päckchen beziehungsweise die ultimativen Päckchen fertigzumachen, aber dann war die Woche anstrengender als erwartet und das liebe Frollein hatte genug damit zu tun, sich selbst auf die Reihe zu bekommen.
Aber ich gelobe Besserung, weil spätestens im November feiert mein Blog Einjähriges und da wird wieder was verlost!!!

Außerdem hat euch das Frollein noch gar nicht erzählt, dass es jetzt jeden Tag mit dem Rad zur Arbeit fährt. Egal ob hin oder zurück, am Anfang ist immer ein steiler Berg, den ich erst mal bewältigen muss.
Nach zwei Jahren ohne regelmäßig Radfahren (sportliche Studentenzeit adé) und überstandener RotzHustKopfweh-Krankheit ging mir das gar nicht so leicht von der Hand, äh vom Muskel.

Trotzdem, ich beiß mich durch und am Ende des Jahres schaff ich die Steigungen auch ohne Schieben und Prusten!

Einen optimistischen Wochenanfang wünscht euch das Frollein Erdbeerkopf

Kommentare:

  1. Gratulation,das nenne ich den inneren Schweinehud überwinden. Kann von dir lernen.
    Einen guten Start in die neue Woche wünscht
    Irmi

    AntwortenLöschen
  2. Wow das ist aber spannend.
    schonhibbeligrumhüpfen.....
    Und Respekt...jeden Tag mit dem Rad....spitze.
    LG Mummel

    AntwortenLöschen
  3. Sehr gut, Radfahren ist super und wenn du sogar noch Steigung hast, mein lieber Scholli. Wenn ich den Berg auf dem mein Mann wohnt hochgeradelt bin, bin ich immer fix und fertig. So könnte ich nicht zur Arbeit gehen. ;) Dafür ist runterfahren supi...

    Aber du weißt schon, dass jetzt die schwere Jahreszeit kommt, in der es regnet, kalt und glatt ist. Vor allem: Auf dem Rad wird dir total schnell warm. Deshalb hab ich im Winter in der Uni trotzdem oft Herbstjacken angehabt, was in den Pausen dann immer ein bisschen kühl war. Die richtige Temperatur gabs irgendwie nie... Also, schön durchhalten!

    AntwortenLöschen
  4. ...fährst du denn vorbildlich mit Fahrradhelm?

    AntwortenLöschen

Dein Kommentar ist das Salz in meiner Blogsuppe!