Dienstag, 15. März 2011

Waffelrezept

Bin heute, dank Magen-Darm Verstimmung vom Sonntag,  schon den zweiten Tag daheim.
Heute gab es dementsprechend Zwieback mit Tee, damit ihr aber was interessanteres zu lesen bekommt, schreibe ich euch heute von meinem Samastagmorgen-Waffelfrühstück!

Rezept gefunden bei einem Chefkoch
Ich habe eigentlich alles genauso gemacht, nur dass ich die Sahne geschlagen habe.


Ich hatte ein paar Waffeln übrig, deshalb habe ich die Zwiebackmethode angewendet und sie im Ofen nachrösten lassen. Nach dem Erkalten in eine luftdichte Dose, hält ein paar Tage!
Schmeckt Prima!

Kommentare:

  1. Bei uns gibt es "immer" die Sonntagswaffeln :-)
    mit Buttermilch gemacht - superlecker.
    Falls du mal Lust hast diese auszuprobieren schau auf meinem Blog. Dort steht das Rezept.
    Noch gute Besserung,
    Manuela

    AntwortenLöschen
  2. Mhmmm, reich doch mal welche rüber...!

    Boah, du hast ja mächtig aufgestockt in deiner Sidebar, das muss ich gleich mal "petzen" gehen...
    Da kippt mein Schatzi aus den Socken...

    Danke dir, dass du uns so kräftig unterstützt!!!

    Ganz liebe Grüße, Erika und Schatzi

    AntwortenLöschen
  3. Mhhhh, soll ich nochmals auf Waffelrezepttour gehen? Ich mache sie inzwischen aus einfachem Bisquit (eigentlich für Rouladen). Aber auch Sonntagswaffeln mit Buttermilch klingen gut. Hatten zwar gerade gestern erst Waffeln, ich bekomme aber schon wieder Lust!
    Gute Besserung,
    Tagpflückerin

    AntwortenLöschen
  4. Oh sieht das lecker aus! Da will man sich ja bei dir einladen zum Frühstück =)

    LG
    Alexa

    AntwortenLöschen
  5. lecker! lg

    http://design-elements-blog.com/

    AntwortenLöschen

Dein Kommentar ist das Salz in meiner Blogsuppe!