Montag, 5. Dezember 2016

Nach dem Markt ist vor dem Markt....

... Weiter geht es ja schon nächstes Wochenende in Weidenloh.

Aber erst einmal:
Waischenfeld oh Waischenfeld....

Schön war es mit Gine und Claudia.


Der Frosch fand relativ zügig einen neuen Besitzer, aber weder die Lichtschalen, noch die Notizhäuser wurden gekauft. Für schön. Erstaunlich und Praktisch wurden sie befunden, aber irgendwie wollte Keilers recht und auch Herr und Fau Mais sind noch im Rennen.



Platz hätte ich an diesem Stand wirklich genug, um mich auszubreiten/ um mich zu präsentieren.
Jede Menge große und vor allem viele kleine Besucher blieben stehen um mit beim zeichnen zuzuschauen.
Daraus entstand wieder so manches direkt am Dtand verkaufte Bild und wieder Einhörner, viele Einhörner.

Ich hatte Gine von den vielen Einhörnern erzählt, die ich am Kräutermarkt gezeichnet hatte.
Da wollte sie auch eins, aber bitte weihnachtlich.... ( Gine ich habe kein Foto gemacht... Aaaaah)

Kein Problem, ich begann zu zeichnen und flugs fanden sich noch mehr Einhornbegeisterte.


Claudia von Lichtwerk, hatte Wunder schöne Glasfusingsavhen und tolle Kerzen dabei.


Gine lockte allein schon mit dem wunderbaren Duft ihrer Seifen die Leute zu uns herein.


Da ging es dann schon aufs Ende zu und wir fanden Zeit und Fotografierfähige...



Schön war es!  Was gezeichnet wurde und vor allem die Einhorn- Armada folgen demnächst!

Samstag, 3. Dezember 2016

Das Frollein und das Markttreiben

Zwei Märkte in der Vorweihnachtszeit sind doch zu schaffen, oder?
Also neben dem ganzen ohnehin anliegenden Vorweihnachtswahnsinn....

Ihr findet mich morgen hier:


(Danke liebe Seifenfrau, dass ich dein Bild verwenden darf)

Und am gesamten 2. Adventswochenende in Weidenloh bei der Adventsausstellung der Töpferei Schacht.

Außer den Duzlerkarten bringe ich Zeichnungen, Lichtschalen, Notizhäuser und ... mit.
Die Hoffnungen doch noch rechtzeitig einen Kalender zu zeichnen habe ich im Oktober begraben, also gibt es auf jeden Fall keinen mehr auf den beiden Märkten.

Dafür aber:


Vielleicht ein Bild fürs Kinderzimmer, oder für Mäuseliebhaber?

Mittwoch, 30. November 2016

Just ❤️ Married ein Bild zur Hochzeit


Eine liebe Kollegin hat vor kurzem geheiratet. 
Klar, dass ich da etwas zeichnen musste. Ich habe einfach ihr wunderbares Hochzeitsfoto adaptiert.
Auch schön, hier wurde mal nicht in weiß und  Tüllwolkenkleid geheiratet, sondern in weinrot und hellblau kariert.


Donnerstag, 27. Oktober 2016

Was und wer ist innovativ?

Mein Papa ist innovativ! 
Die Frage ist, ist er innovativ genug für den Thüringer Innovationspreis 2016?

Ihr könntet beim Publikumspreis abstimmen!


https://www.stift-thueringen.de/umfrage-2016


Die Innovation meines Papas und vom 

Institut für Angewandte Bauforschung Weimar gGmbH

Gekrümmte Winkelstütze zur Abstützung von Böschungen

Winkelstützen sind ein klassisches Produkt der Betonfertigteilindustrie. Sie bestehen aus zwei rechtwinklig zu einander stehenden Schenkeln und dienen der Fassung von vertikalen Böschungskanten (Stützmauern). Bei der innovativen gekrümmten Winkelstütze sind beide Schenkel zum stützenden Erdreich hin so gekrümmt, dass infolge einer eintretenden Gewölbewirkung nur noch eine geringe Biegebeanspruchung in den Winkelschenkeln auftritt. In Verbindung mit einer Fertigung aus einem faserbewehrten Hochleistungsbeton kann auf die übliche Stahlbewehrung verzichtet werden und die Wandstärke lässt sich bis auf 2 cm reduzieren.
Mit dieser materialeffizienten Lösung wird ein Beitrag zum Ressourcen schonenden Leichtbau geleistet. Die gewölbten Schenkel eröffnen gleichzeitig neue gestalterische Möglichkeiten bei der Errichtung von Stützmauern.....

"So und jetzt mal alltagstauglich formuliert: 
Stabil und leicht, ohne großen Maschine einsetzbar, also auch was für mich, wenn ich mal wieder eine meiner Gartenideen habe."