Freitag, 27. Mai 2016

Urlaub im Garten - Umnetzte Lichter - Makramee?


Das war doch ein schöner Start in meine Urlaubswoche. Mit einem Frühstück und ein bisserl Arbeit im Garten ging es los. Tag für Tag, gab es hier und da etwas zu tun. Graben, säen, Gießen, umsetzen, planen....

Die Balkonkästen sollten auch noch bepflanzt werden, ein Blumengroßeinkauf folgte und dann gab es erst einmal einen richtigen Regentag mit viel Nichtstun und wenig Tun.
Aber dann ging es weiter ...

Balkonkästen wurden bepflanzt, Tomaten gesetzt, Rosenstock umgesetzt und heute an Fronleichnam?
Naja es ist ja ein Feiertag, also habe ich mir etwas leises vorgenommen, was ich schon länger ausprobieren wollte.

Windlichter mit Umnetzung.
Ich mag diesen Schokopudding in den bauchigen Gläsern, auch wegen der Gläser, damit kann man doch was machen! Weil ich mir das jedes Mal beim auswaschen eines Glases gedacht habe, habe ich jetzt eine kleine Herde von leeren Gläsern.


Die einfache Version mit Schlingknoten ging ja noch, aber dann vertiefte ich mich in Makrameeanleitungen.


Mit Knüpfanleitung losgeknüpft, aufgelöst, neugeknüpft, umgeplant...


Ganz schön viele Fäden, oder?
Ja und dann doch ohne Anleitung, einfach frei Schnauze aber mit System.


Ich bin zufrieden und auch innerlich ausgeglichen. Das Arbeiten mit den Händen und die Muster zu erzeugen, hat mir gutgetan.

Kommentar vom Sohn des Guten: "Oh, da hat aber jemand ökologische Lichter produziert."
Nur weil ich Hanfseil verwendet habe.... Pfff..!

Beleuchtet sind sie natürlich noch schöner.



Auch dem Weidenbauernstangerl habe ich ein Lichtlein spendiert.


Überhaupt hat sich viel im Garten verändert. 
Das schreit nach einem Fotorundgang!
Morgen... 
Vielleicht!

So ganz haben mich die Lichter noch nicht losgelassen. Farbige Fäden, das wäre es doch noch!
Dann würden die Muster noch besser sichtbar!
Aber wetterfest sollten sie auch sein.... Mhm...





Kommentare:

  1. Die Gläser sind wirklich ein schöner Blickfang. Im Garten gibt es bei mir auch gerade jede Menge zu tun. Aber wenn alles fertig ist freut man sich doch umso mehr.
    Noch schöne Urlaubstage.
    Manuela

    AntwortenLöschen

Dein Kommentar ist das Salz in meiner Blogsuppe!