Dienstag, 1. März 2016

Festioniert ohne Ende.....

.... Habe ich für dieses kleine Projekt.


Festionieren, das heißt zwei Stoffe, in meinem Fall Filz, mit einem ( ich hätte gesagt) Schlingenstich, aneinander zu heften.
Das kleine Blumenkind habe ich für mein Jahreszeitenfenster festioniert, quasi gestichelt.
Blut, Schweiß und beinahe Tränen sind hinein geflossen.
Ich habe vier Anläufe für meinen ersten abgebundenen und mit Puppentrikot überzogenen Kopf gebraucht, bis er fast die richtige Größe hatte.
Ein bisschen zu groß ist er immer noch, aber das konnte ich durch radikale Ergänzungen des Schnittmusters  ausgleichen. Fällt fast nicht auf.

Vergleich: Foto von www.atelierpippilotta.nl


Ach ja Haare hat mein Schneeglöckchenkind auch noch nicht, aber die mache ich ihm bestimmt noch,

Liebe Grüße von einem fleißigen Frollein, das viel zu wenig, weil gar nicht berichtet, was es sonst noch tolles macht.

Ich sage nur Filz und Styropor und vielleicht auch noch Duzler......

Kommentare:

  1. Schön, liebe Irene,
    und ich habe gehört, du hast Tomaten ausgesät?
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Ich hab´ das Blummamadla schon mit Haaren gesehen. Awww...

    AntwortenLöschen

Dein Kommentar ist das Salz in meiner Blogsuppe!