Sonntag, 19. April 2015

Kräutertage - Gärtnerei Wolf Waischenfeld


Frollein unterwegs...
Schön, so ein Markt in einer Gärtnerei...




Bibbbber, wenn man bei sehr frühlingskühlen Temperaturen schon um acht Uhr morgens aufbaut und die Temperaturen bis nachmittags nicht wirklich steigen.


Angenehm, wenn man sich im warmen Gewächshaus auftauen kann.


Aufheiternd, wenn es innen überall grünt, blüht und duftet.


Schmachtauslösend, wenn man zwischen den Pflänzchen so wunderschöne, feine Filzarbeiten von der Pächterin der Gärtnerei Christine Kraus, entdeckt.


Klasse, wenn man überall schön gestaltete Ecken entdeckt.


Schlecht, wenn man eigentlich jedes zweite Teil mitnehmen könnte.
Da dieser graue Schal mit den zart gefilzten Blütenranken.


Wunderbar, Getöpfertes von Brigitte Eckert aus Adlitz im Ahorntal entdeckt.
Gleich drei Teile mussten mit, eigentlich noch ein viertes, aber da war jemand anderes leider schneller.


Lecker, Honig aus Franken von Alexandra Vollmeyer aus Altendorf.
Cremig, halbcremig, flüssig, Obstwiese, Frühlings- oder Sommerblüte?
Wie soll man sich da entscheiden?
Man nimmt alle drei!

Außerdem die Kräuterpädagogin Christa Heinze aus Hiltpoltstein mit wunderbaren Geschenken der Natur.
www.wiesenkraeuter.com

Meine Ausbeute


Ob Kornelkirschenaufstrich, Bärlauch-Walnusspesto, Kräutergarten, Schafgarbensirup und, und und...  allerlei interessantes, schmackhaftes und Wissenswertes!





Kommentare:

  1. herrlich!
    herzliche grüße
    dania

    AntwortenLöschen
  2. Ich hätte jetzt auch beinahe "herrlich" gechrieben, so wie Dania. Es klingt aber wirklich wundervoll, das war bestimmt ein toller Tag
    ich wünsch Dir eine schöne Woche
    Elisabeth

    AntwortenLöschen

Dein Kommentar ist das Salz in meiner Blogsuppe!