Dienstag, 6. Januar 2015

Es ist vollbracht!

...Also ganz so unrecht hatte der Löffel nicht, allerdings ist es kein Topfuntersetzer, sondern ein....


Okay, es ist ein Topfuntersetzer, auf den man auch eine Teekanne stellen kann.
Man kann es, wie hier gesehen auch "Hot Pad" nennen.

Etwas dicker hätte ich mir den Untersetzer schon gewünscht, aber da muss ich wohl erst ein dickeres Seil finden.

In Rot habe ich es bei einer Nachbarin gesehen.
Dann habe ich überall in den Geschäften gesucht und nicht gefunden, auch im Internet gab es die schönen Untersetzer nicht zu kaufen.

Also blieb nur eins übrig: Selbermachen!
Nochmal im Internet recherchiert und herausgefunden, dass die Technik auf Englisch wohl Rug Rag heiß und eigentlich ganz einfach geht.

Ihr benötigt, ein Seil (Sisal, Hanf, Kokos, Filz), wichtig ist nur, dass ihr kein Kunststoffseil nehmt, nicht dass euch der Untersetzer mal wegschmort. Außerdem braucht ihr noch einen Sternzwirn (auch kein Kunststoffzwirn) und jede Menge lange Stoffstreifen( möglichst Baumwolle, Leinen).
Eine Sicherheitsnadel und eine Nähnadel wird auch benötigt.


Was soll ich sagen, ein zweiter ist auch schon in Arbeit.
Eine Anleitung gefällig?

Hier hab ich eine gesehen.

Aber gemacht habe ich es anders.



Kommentare:

  1. Nimm ein Abschleppseil. Gibts bei A.T.U. Kostet fast nix. Oder im Baumarkt, da gibts die als Handlauf. Frach hald, nä?
    Schaut aber gut aus!
    Gruß, Löffel

    AntwortenLöschen

Dein Kommentar ist das Salz in meiner Blogsuppe!