Montag, 13. Mai 2013

Der Salzstreuer ist verstopft ...

... gemeint ist die Kommentarfunktion in meinem Blog,
denn eure Kommentare sind das Salz in meiner Blogsuppe.

Bis vor kurzem hatte ich fast keine Probleme mit Spam, aber seit ein paar Wochen, ist zum einen mein Spamordner öfter mal voll und zum anderen mogeln sich die Spammer immer öfter am Filter vorbei.
Mein Salz ist sozusagen schadstoffbelastet, weshalb ich vor den Salzstreuer nun doch noch einen Wächter spanne.

Jetzt ist die Frage, was ist euch lieber Kommentarfunktion mit Sicherheitsabfrage, oder Kommentare die zunächst durch mich gefiltert werden?

... und ändert eins von beiden irgendwas an der Häufigkeit von Spam?


Das Wochenende war zu voll um das jetzt innerhalb von 5 Minuten zu schreiben, aber ich muss gleich los, habe ausnahmsweise Montags Frühdienst.

Deshalb nur kurz ein Nachtrag.


Alles Gute zum Muttertag!

Kommentare:

  1. Guten Morgen!

    Du kannst auch einfach anonyme Kommentare abschalten, dann hat sich die SPAM-Sache auch erledigt. :-)

    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
  2. Ich glaube auch, die anonymen Kimmentare abschalten ist das wirksamste. Die Sicherheitsabfrage wirkt zwar, ist aber extrem nervig für Kommentierende, das von Dir freischalten ändert nichts an der Häufigkeit des Spam, er kommt halt nur nicht mehr in den Blog rein, weil Du selbst der Wächter bist, der nix durchlässt.
    Liebe Grüße,
    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Die Sicherheitsabfrage ist eigentlich DIE Einstellung, die mich in so ziemlich jedem Blog vom kommentieren abhält. Einfach aus dem Grund, dass oft mehrmals eingegeben werden muss, bis das System den Eintrag akzeptiert.
    Dann lieber weiter von Hand freigeben.
    Gruß
    Holger

    AntwortenLöschen
  4. Mittlerweile mache ich mir aus dem Captcha einen Spaß - ich sammle sie in einem seperaten Ordner für ein Kunstprojekt :-) Von daher wähle ich Sicherheitsabfrage :D

    Mit dem Kommentarefreischalten habe ich so meine Probleme, denn a) wird nicht immer angezeigt, dass die Kommentare freigeschaltet werden müssen, so dass man nahcmal zweimal kommentiert, bis man´s gerafft hat und b) vergibt man sich als Blogbesitzer damit die Möglichkeit der offenen Kommunikation der Leser untereinander, was ich persönlich sehr, sehr schade finde.

    Auch bei mir tummeln sich durchgemogelte blödsinnige Spamkommentare, aber selten in neuen Posts, so dass ich abends einfach den Müll einsammeln gehe und lösche. Das ist mir ein Captchafreier und anonymkommentiermöglicher Blog wert.

    Liebste Montagsgrüße

    Katja

    AntwortenLöschen
  5. Ach ja, das hab ich auch. Und hab nun zusätzlich zum Moderieren wieder die Sicherheitsfrage eingestellt. Seitdem kam, zumindest die letzten Tage, nichts Spamiges mehr.
    Schöne Muttertagsduzler!
    Alles Liebe
    Dania

    AntwortenLöschen

Dein Kommentar ist das Salz in meiner Blogsuppe!