Donnerstag, 17. Januar 2013

Was macht der Duzler am Donnerstag?

Er denkt darüber nach, wie viel, zu viel des Guten ist.
Kann es zu viel Glück geben und, wenn man das Glück dann, wie eine kleine Leuchtkugel mit sich führen könnte, wie sähe das aus?

Tja und wenn man dann ganz viel davon hätte?
Bräuchte man dann eine Aufhängung, damit man auch mal Pause hat von so viel Glück?

Oder könnte man das Glück dann sparen? Gäbe es dann auch eine Glückssparbank?
Könnte man Glück in Zahlung geben und wie viel wäre es wohl wert?
Zu Viel des Guten, zu viel des Glücks ...

Ich neige normalerweise ja eher zur sparsamen Verwendung von Accessoires wie Klebepunkten, aber heute hatte es mich gepackt und mein Fazit: Es kann vielleicht zu viel von diesen kleinen lustigen Klebe-Punkten  um einen Duzler herum geben.
Oder doch nicht?


Es kann jedenfalls niemals nicht genug Duzler geben!






Kommentare:

  1. Ich glaube nicht, dass es zu viel Glück für einen geben kann. Man muss sich nur immer wieder darauf besinnen, wie viel Glück man eigentlich hat und das wahrnehmen, dann ist es niemals nicht genug. :o)

    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
  2. Dazu fällt mir ein altes Sprichwort ein:
    „Klein Glück das beste.“

    Ich wünsch Dir einen wunderschönen Wintertag!
    ♥ Allerliebste Grüße Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  3. Hach so schön bunt - welche schöner Kontrast zum weiß vor der Tür.

    LG
    Annette

    AntwortenLöschen
  4. eindeutig ist der duzler schon in frühlingslaune! dauert noch ein bisschen, daher sind die punkte perfekt.

    liebe grüße . tabea

    AntwortenLöschen
  5. Ach, du bist die Beste - so schön bunt und soviel Glück... das tut gut!
    LG, Claudia

    AntwortenLöschen
  6. Niemals nicht genug Duzler - dem kann ich nur begeistert zustimmen! Und soooo viel Glück - schöööön, aber fast schon ein bisschen unheimlich ;)

    AntwortenLöschen
  7. Duzzler im Konfettirausch...hä ich dachte ich hät gestern kommentiert ???
    Jedenfalls schön das Dir die Kappe passt und gut gelandet ist:))
    ♥Kerstin

    AntwortenLöschen
  8. huhu,
    einen wirklich wunderschönen gute-laune-blog hast du hier...und nun auch eine leserin mehr ;)
    liebe grüße
    katrin von pudelzauberei.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  9. Glück kann man nie genug haben, nur gewöhnt man sich so schnell daran aber freu Dir ein Loch in den Bauch so lange es da ist, das kann man nachher dann mit Schokolade stopfen - kicher

    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  10. Ach und für den Quilt brauchst du keinen Rahmen, man kann auch punktweise Quilten, so mit Fäden oder Knöpfen

    LG Andrea

    AntwortenLöschen

Dein Kommentar ist das Salz in meiner Blogsuppe!