Donnerstag, 31. Januar 2013

Ihr Saunickel ihr....

Also wirklich, das war das letzte Mal, dass ich euch Krapfen mitgebracht habe!

Ab jetzt setze ich die Duzler auf Diät, nix da mit Fasching feiern, dann kann ich ja die ganze Wohnung neu streichen!

Dabei ist die Krapfenzeit eine schöne Zeit.
Als Kind habe ich dazu noch Pfannkuchen gesagt, vielleicht auch mal Berliner, aber hier im fränkischen heißt es jetzt Krapfen und die sind natürlich original mit Hiffenmark verfüllt und nicht wie in den Pfannkuchen mit so einem Erdbeermarmeladenverschnitt!
Als ich schon zur Schule ging, gab es am Rosenmontag auch andere Füllungen zur Auswahl. Mit Heidelbeer, Himbeer und Erdbeer zur Auswahl fühlte ich mich schon verwöhnt.

Aber dann ging es mit dem Studieren los und mich zog es ins Fränkische. Zunächst war ich mit dem plötzlichen Überangebot von Varianten überfordert. Gepudert, gezuckert, ohne oder mit Glasur? Mit Eierlikör, Schokopudding, Nougat, Creme, Quarkfüllung oder gar Senf?

Wie esst ihr eure Krapfen am liebsten?
Die Duzler natürlich klassisch, weil am einfachsten zu zeichnen.
Ich hatte heute einen Vanille-Schokostrudelkrapfen in dem war nicht nur obendrauf ein helldunkler Strudel auch innen drin teilten sich Vanille- und Schokopuddingcreme das weiche Plätzchen.

Kommentare:

  1. Zu Firmenzeiten gab es am Faschingsdienstag immer 20 Krapfen. Zwei davon mit fränkischem Sempft gefüllt. Ist hier Tradition, macht es aber auch nicht wirklich besser ;-)

    P.S.: Wenn ich Krapfen esse, sehe ich auch immer so aus :-)

    AntwortenLöschen
  2. Ach du meine Güte, das würde mich ja völlig überfordern! Bei uns heißen sie Berliner und ich mag sie mit Aprikosenmarmelade und Puderzucker.
    Manche backen sie auch mit Kirschmarmelade oder mit Zuckerguss drüber, aber dann passt es für mich nicht mehr.
    Und ich möchte sie schon ewig mal selber machen, trau mich aber nicht ran. Dafür backe ich liebend gern tonnenweise Muzen =)

    Liebe Grüße
    Alexa

    AntwortenLöschen
  3. Mmmh - Also bei uns sind es die Berliner. Mag ich am liebsten mit Pflaumenmus. Mein Sohn mit Aprikosenmarmelade und meine Tochter am liebsten ohne alles. Wenn sie sie isst, mag ich sie auch am liebsten ohne!!!! ;-)
    Mit dieser Vielfalt, die Du da beschreibst wäre ich aber auch voll überfordert!!
    Liebe Grüße,
    Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Also, bei uns heissen sie eigentlich auhc Berliner, aber bei mir daheim heißt es "Fasnachtsküchelche"
    Am liebsten mag ich sie natur oder mit Erdbeermarmelade ;O)
    Ich wünsch Dir einen schönen Start ins Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  5. Na klar "Pfannekuchen"....damals & dort!

    Hier und heute "Berliner"...und dann duckt sich derjenige und guckt, wie ich gucke....LUSTIG!!

    Liebengruß von Sandra

    AntwortenLöschen

Dein Kommentar ist das Salz in meiner Blogsuppe!