Freitag, 2. November 2012

Gewerbeanmeldung und...

... das ewige Warten auf den Brief vom Finanzamt.
Ob die mich vergessen haben.
Seit ich mich vor 2 Wochen angemeldet habe, warte ich auf Post.
Ich warte auf den Fragebogen vom Finanzamt.
Ich warte darauf eine Steueridentifikationsnummer zu bekommen, damit ich Rechnungen schreiben kann.
Ich warte und warte.
Die bürokratischen Mühlen mahlen mir einfach zu langsam.
Dabei hatte ich mich so gefreut, diesen Schritt gegangen zu sein. Kleingewerbe als Selbstständige Künstlerin.
Wow, toll, tiefer Atemzug und dann....warten!

Währenddessen, beziehungsweise gestern habe ich den Guten genötigt mir bei der Herstellung eines Pferdekopfes für unseren KIGA-St. Martin zu helfen.
Am Feiertag packten wir auf dem Balkon die Stichsäge aus.
Ausgesägt, umgeguckt, abgeschliffen und schnell rein.
Uff, hoffentlich hat es keiner gemerkt.


Dann den Boden gut abgedeckt und die weiße Acrylfarbe gesucht.
Martinspferde sind irgendwie zu 80% Schimmel, dabei hat so ein Holzmaserungspferd auch was!


Aber nein, es sollte ein Schimmel sein, also grundierte ich fleißig.
Nur leider drohte mir die Farbe auszugehen.
Also kurz nachgedacht und dann ist mir leider eingefallen, dass ich ja noch weißen Sprühlack habe.
Dose angeschaut, Text gelesen, alle Fenster aufgemacht, noch ein bisschen mehr den Boden abgedeckt und losgenebelt.....

Blöde Idee, ich habe dann erst einmal den Wäschekorb mit der frisch gewaschenen Wäsche gerettet, der doch zu nah stand.
Puh rechtzeitig, Tür auch noch auf  und weiter, es hilft ja nix, muss ja fertig werden.
Dann hatte ich einen Acrylweißen Kopf und ein zweites Teil, dessen Lack irgendwie nicht deckend haftete sondern zu Sprenkeln zusammenlief. Mist!
Kurz antrocknen lassen, mit einem Rest von der weißen Farbe drüber.
Super, sieht aus wie Fell.

Dann flüchtete ich für ein paar Stunden aus meiner lüftenden Wohnung.
Am Wochenende heißt es dann nur noch, den Kopf mit dem Besenstiel verschrauben und fertig malen.
Jucchuu, man hat ja sonst nix zu tun.

Doch heute  habe ich was besseres zu tun, heute geht es nämlich auf: Betriebsausflug, mit dem Bus nach Dresden und morgen zurück.
Schönen Tag euch!

Kommentare:

  1. da bin ich gespannt, wie sich das pferd weiterentwickelt.

    oh, du machst die selbstständig! als zeichnerin? bist du nicht erzieherin? oder neben her? und hast du vorher infos bezogen? künstler und designer sollten kein gewerbe anmelden, wenn sie als freiberufler arbeiten. zudem könntest du in die ksk ... aber bevor ich hier rumplane ... vielleicht machst du dich ja auch als erzieherin selbstständig, da wäre das alles sicher anders.

    auf jeden fall, herzlich willkommen unter den selbstständigen ;) und einen guten start ... und ja, viel nerven bei den amtlichen dingen!

    bis balde . tabea

    AntwortenLöschen
  2. Huhu Irene,
    schöner Pferdekopf, manchmal sind ja die "Pannerergebnisse" die spannendsten - zeigst Du ihn uns auch, wenn er ganz fertig ist, ja?

    Die USt-ID-Nr. brauchst Du nur für Rechnungen ins EU-Ausland, für die "normalen" innerdeutschen Rechnungen reicht Deine ganz normale Einkommensteuernummer.

    Liebe Grüße,
    Shuhshan
    (P.S. Mail angekommen, Rest dann dort :) )

    AntwortenLöschen
  3. ich gratuliere zur selbständigkeit.. und 14 Tage ist nicht lang. hihi. ich musste auf meinen blöde nummer 5 Wcohen warten. Ich freu mich für dich und wenn du mal fragen hast, schreib mir einfach ne mail. bei mir ist ja auch noch alles frisch und ich helf gerne wenn ich es kann. liebe grüsse

    AntwortenLöschen

Dein Kommentar ist das Salz in meiner Blogsuppe!