Dienstag, 27. November 2012

Anleitung Schneeflocke Nr. 2


Man nehme ein quadratisches Blatt Papier. Ich habe wieder Wachs-/ Architektenpapier genommen.
Übrigens wer davon einen Stapel zu verschenken hat. Ich kann es immer gebrauchen!
Es ist steifer und fester als Transparentpapier, wie es unsere Kinder im KIGA zum Basteln verwenden.
Der Vorteil ist, richtig gefaltete Linien bleiben bruchscharf zu sehen, der Nachteil lausig gefaltete auch.
Dafür kann man es bedrucken, was ich richtig klasse finde und wieder unendliche Möglichkeiten zur Gestaltung bietet.

Also weiter mit der Anleitung.



 Quadrat wird Ecke auf Ecke gefaltet = zum Kopftuch.
Dann zum Taschentuch


und noch einmal falten!


ein letztes Mal!
Insgesamt 3 mal.


Dann schneidet man von der langen Seite aus, zur Knickfalz zum Beispiel einen Bogen heraus.


Übrig bleibt, einmal aufgeklappt so etwas, das abgeschnittene Stück kann weg.


In das übrig bleibende Stück wird drei bis so viel ihr wollt und könnt hinein geschnitten.
Dabei geht der Schnitt zum Beispiel Richtung Knickfalz .
Ausprobieren, es gibt viele Möglichkeiten!



Ich sehe gerade, ich habe hier natürlich vier Mal eingeschnitten.
Jetzt auffalten! 


So, bis dahin alles klar?
Prima, das schlimmste wäre geschafft.
Bestaunen!


Weiter geht es. Nun nimmt man sich einen Bogen, zum Beispiel den Mittleren und biegt ihn zur Mitte hin.
Da setzt man ein bisschen Kleber ein, hält kurz fest, wenn es hält, weiter so, immer rund um.


Wer natürlich, so wie ich vier mal eingeschnitten hat, kann noch mehr Bögen irgendwo festkleben, das ergibt dann sehr unterschiedliche Sterne.
man sollte sich nur an eine Regel halten.
Ein Bogen sollte immer das Gleiche machen wie der Gegenüberliegende, wegen der Geometrie und der Ästhetik.

Noch geometrischer  auf allen Seiten macht der jeweilige Bogen das Selbe.


Ich habe hier alle Bögen vorn verbunden. Das geht natürlich auch anders.
Wenn man mehr Bögen hat kann man natürlich vorn und hinten verkleben.


oder aber, man bastelt schnell einen anderen Stern ...


 ... , der hinten auch keine geklebten Bögen hat ...


... und klebt beide Sterne aufeinander!


 Am schönsten finde ich diese Sterne im Gegenlicht.
Sie würden sich sicherlich auch gut bei einem Windlicht machen.


Alles verstanden?
Lust aufs Basteln bekommen?
Schon die Schere gezückt?
Ich bin gespannt auf eure Ergebnisse!

Ob ich hier auch einen Linky einrichten soll?


Kommentare:

  1. Da hast Du Dir aber sehr viel Mühe gemacht und den Schneeflockenbau super beschrieben!
    Danke dafür!
    ( auch, wenn ich sie nicht nachmachen werde....da hab ich keine Geduld mehr dazu...;O) ...)
    Ich wünsch Dir einen wunderschönen Dienstag!
    ♥ Allerliebste Grüße Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  2. Schön sind sie geworden, deine Flocken/Sterne!!!
    Liebe Grüße,
    Dania

    AntwortenLöschen
  3. Wouahouuu, das ist wunderschön, ich weiss nicht ob ich für das genug Geduld habe! ;-)
    Das sieht mega schön aus!!!
    LG Sonia

    AntwortenLöschen

Dein Kommentar ist das Salz in meiner Blogsuppe!