Donnerstag, 28. Juni 2012

Das Frollein kriegt Post vom Fräulein

und zwar vom Fräulein Hüftgold.



Zusammengebracht haben uns die Damen von Post aus meiner Küche.



Begeistert, dass ich auf ein weiteres Fräulein treffe,
hatte ich sofort ihren Blog aufgesucht, mich durch gescrollt und sehr zufrieden, mit dem was ich das sah, per Kommentar Kontakt aufgenommen.

Wie nun diese Woche näher rückte habe ich versucht meinen Kommentar wieder zu finden, fand ihn kurzerhand nicht und verunsicherte das arme Fräulein Hüftgold mit einer wirren Mail.

Zu Recht war sie ...(äh verwundert) hatte sie mir doch auf meinen Kommentar in ihrem Blog geantwortet.
Also wieder auf den Blog gegangen. Nochmal gesucht (war da nicht was mit Paprika?). Blogeintrag gefunden, Kommentar gefunden, gelesen, erleichtert.
Gut, dass sie auch alles verträgt und experimentierfreudig ist, denn die einzige Vorgabe war ja, es sollte beerig sein.

Viel Zeit hatte ich nicht mehr, schon am nächsten Tag erreichte mich die Mail, vom Fräulein, ihr Paket ist mit dem Götterboten (oder seinem weltlichen Vertreter) unterwegs!

Nun also rasch überlegen was ich ausprobieren wollte.
Die Zugabe eines Pfefferminspestos wurde ad acta gelegt, als das gemixte Pesto eher krautig, als minzig roch, weshalb ein so gar nicht geplantes Gläschen von dem .... im Päckchen landete.

Aber das andere, das finde ich klasse und bin froh, dass ich genug für mehrere Portionen gemacht habe.
Alles sicher verpacken, ein bisschen traurig darüber sein, dass dann doch so wenig Zeit hatte, nett umwickeln und ab die Post.
Nun hoffe ich, dass das Fräulein auf solche Sachen steht.


Heute Posttag!


"Ich bin zerbrechlich" stand drauf. Ui, also habe ich schnell zum Messer gegriffen und vorsichtig zwischen die Kartonübergänge geschoben. 
Öffnen!
Papier zur Seite wühlen.


Oooooh, aaaaaah, neeeeeinnn wie tollllllllll.
Wahnsinn, das liebe großzügige Fräulein hat mich geradezu mit Küchenpost überhäuft.
Gleich drei Sachen!




(Leider lässt die Qualität meines Fotoapparats und meines Arrangements, wie gewohnt zu wünschen übrig, aber das wichtigste ist doch, was auf dem Foto zu sehen ist.)

Erdbeersirup, mmmmmmhhhhhh
Himbeeeeeeressiiiig,   uuuuiiiiiiiii  
Kalter Beerenhund, aaaaaaaaaaaaaaaahhhhhhhh

Sobald das Foto für brauchbar befunden wurde, habe ich alles probiert und das Fräulein hat mit allem meinen Nerv getroffen.
Das tolle daran, sie hat mir zu jedem ihrer Köstlichkeiten das Rezept überlassen.

Nachmachen werde ich auf jeden Fall den Erdbeersirup, in den könnte ich mich reinlegen.
Außerdem bin ich gespannt, wie sich der Himbeeressig im Salat macht, riechen tut er schon einmal hervorragend und auch die Himbeeren schmeckt man heraus.

Den beerigen Hund, habe ich, wie empfohlen erst einmal in den Kühlschrank gelegt.
Ich habe mich sogar dran gehalten, ihn vorher nicht zu öffnen.
Aber mit dem anbeißen solange zu warten, bis das Foto fertig war, dass ist mir schon schwer gefallen.
Ich finde die Beeren und die Schokolade sind eine tolle Kombination.
Ungewohnt süß und weich kam die weiße Schokimasse daher, aber es verlangte mich, nach dem ersten Schmelz auf der Zunge nach mehr!


Liebes Fräulein, danke, danke, danke!
Du hast mir mit allen Sachen eine Riesen Freude gemacht.
Ich hoffe wirklich, dass ich auch deinen Geschmacksnerv getroffen habe.
Eine Woche später und ich hätte einfach ein bisschen mehr Zeit gehabt, etwas vorzubereiten und bin nun ein bisschen beschämt, dass du mich gleich mit drei beerigen Gaumenschmeichlern beschenkt hast.

Dein Frollein,
dass gleich  nochmal am Erdbeersirup schnuppern geht.

P.s.:  Ich habe vergessen von meiner Küchenpost ein Foto zu machen. Wärst du so lieb, machst eins und schickst es mir?


Kommentare:

  1. Huhu Frollein,

    puh. Ich bin erleichtert, dass scheinbar alles heil angekommen ist und ich auch deinen Geschmack getroffen habe.
    An dieser Stelle muss ich gestehen, dass ich bei keinem einzigen verschickten Teil eine Ahnung habe wie es schmeckt ... ich habe wie immer sehr gefreestylt in der Küche und mich auf mein Gespür verlassen.
    Schön, dass die auch der "Hund" schmeckt ... denn der war das größte Experiment und ist scheinbar pakettauglich!!

    Lieben Gruß,
    Fräulein Hüftgold

    P.S.: Sobald deine Küchenpost eintrudelt schrei ich und mach Fotos was die Kamera hergibt!!

    AntwortenLöschen
  2. Liebes Frollein,
    da hast Du esaber wirklich gut getroffen und ein super leckeres Päckchen bekommen vom Fräulein :O))))
    Viel Spaß und Guten Appetit beim geniessen der Köstlichkeiten!

    Himbeeressig, mensch, den hab ich zuletzt gehabt, als meine Oma noch lebte, und das ist schon lange her.... da kommen direkt Erinnerungen auf!

    Ich wünsch Dir ein wunderschönes Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  3. hallo Irene,

    wie schööön:-))))
    Lese fleißig, habe aber leider nicht immer Zeit einen Kommentar zu schreiben.

    Ganz liebes Grüßle von Ines

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Irène,
    wouhaou, du bist verwönt! Sieht ganz lecker aus.

    Liebi Grüssli
    Sonia

    AntwortenLöschen
  5. ... oh der Beerenhund! Nicht das dir den wer mundraubt! Gieb acht!

    Dieser Küchengruß ist schön. Das Projekt ist glatt an mir vorbeigegangen. Man kann ja nicht alles mitbekommen ;)

    Liebe Grüße . Tabea

    AntwortenLöschen

Dein Kommentar ist das Salz in meiner Blogsuppe!