Freitag, 30. September 2011

Fisch am Freitag - der Sechsundzwanzigste

Wie versprochen zeige ich euch heute das Geschenk von Conny.
Danke für den kleinen Blubberer!



Bei mir gibts heute Fisch -  aus holländischen Gewässern
Fisch am Freitag das Original und weitere originelle Fische findet ihr bei  Anja Rieger

Es septembert aus ...

Auflösung vom Ratebild:


leider etwas verschwommen, aber das Original liegt schon in der Einrichtung.
Hinten dran, habe ich noch eine klitzekleine dunkelgrüne Kugel drangemacht.
Jetzt haben es sicher fast alle erkannt. Es soll die Raupe Nimmersatt darstellen!
Jedes Kind soll so eine Raupe zum Geburtstag bekommen, Schlüsselring dran und fertig!
Was sagt ihr, lieber Lederband oder Pfeifenputzer, auch wegen der Belastbarkeit?

Donnerstag, 29. September 2011

Es kullert und grünt

nee, die Säh-und Pflanzzeit ist nicht schon wieder angebrochen!
Ich habe nur den gestrigen Abend damit verbracht, diese kleinen Kullerchen anzumalen.


Was das wohl wird?
Auflösung morgen früh!

Mensch, also, das mit der ...Folie hätte ich mir schon besser vorgestellt, deshalb geht jetzt auch nur eins von den beiden ....  auf die Reise.
Ich hoffe, es hält besser als es vermuten lässt.
Vielleicht kratz ichs beim anderen wieder ab und versuche es dann doch nochmal mit ...Farbe.
Wenns besser klappt, dann schicke ich noch mal was nach?!
Also vielleicht kommt das Päckchen schon am Samstag, liebes Mummelchen. Nach Großbritannien wird die Post vermutlich länger brauchen, oder?

Mittwoch, 28. September 2011

sssssssssss sums sum sum

Mensch gestern  nachmittag war ich fix und alle.
Irgendwie hatte ich zuwenig getrunken und das Wetter war auch recht warm und, und, und...
Jedenfalls bin ich nach Hause gekommen, hab mich über die Resonanz zu meinem Blümchengruß gefreut und bin auf dem Sofa eingeschlafen, danach ging es mir viel besser.
Heute nehme ich mir mal ne Pulle Wasser mit. Vielleicht spar ich mir damit das Kopfweh!

sssssssssss sums sum sum
so empfing mich gestern eine kleine Wolke Obstfliegen.
Mist, ich wollte mein Obst abdecken, damit dass nicht mehr passiert.

Also musste ich dringend Obst verarbeiten.
Mhm, abends noch Obstkuchen backen und Kompott kochen? Klar!


Als ich den kleinen Fliegern alles essbare entzogen hatte, schwirrten sie hilflos herum. Wie bin ich nur auf den Gedanken gekommen in so einem Moment, mir ein Glas Federweißer einzuschenken, wie die Lemminge ertränkten sich die kleinen Schwirrer darin. Tja, das war der letzte Rest, also gab es nur noch Johannisbeerschorle.

Ratebild, was wird das wohl?


Einen wunderschönen Tag wünsche ich euch!

Dienstag, 27. September 2011

Guten Morgen!

Mir war heute so danach.
Auch wenn ich nicht schon wieder Geburtstag habe,so lass ich mir doch gerne ein Blümchen bringen und weil ich nicht egoistisch bin (meistens) bekommt ihr auch eins!

Montag, 26. September 2011

Posttag...

Zweimal Post weg. Einmal an Anette, einmal an eine Freundin.
Außerdem gab es Post aus den Niederlanden, die zeige ich aber erst Freitag (warum dürft ihr raten).
Danke schon mal an Conny, ich hatte ihr vor einiger Zeit ein Portrait von sich und eins von ihrer Tochter gezeichnet.

Gute Neuigkeiten in Bezug auf die Druckerpatrone, sie ließ sich auffüllen und druckt auch einigermaßen.
Ich lass sie noch mal auf Vollausdruck laufen und hoffe, dass sie dann auch volle Leistung bringt.

Damit ihr nicht ganz so neugierig seid, gibt es noch ein paar Duzler zum Herbstanfang, der auf einigen Blogs schon üppig begrüßt wurde. Allerdings haben die nichts mit den Päckchen zu tun!



Was wohl in den Paketen sein wird?
Na mal sehen, es hat auf jeden Fall, etwas damit zu tun, dass ich meine Tintenpatrone auffüllen lassen muss und etwas mit den Duzlern und überhaupt, hab ich eigentlich noch ....malfarbe daheim?

Ihr sagt jetzt vielleicht, wie, da verlost sie zwei Päckchen und dann hat sie die noch nicht einmal fertig?
Ja so isses liebe Leser, weil eigentlich dachte ich ja, dass eine Woche reicht um das ultimative Päckchen beziehungsweise die ultimativen Päckchen fertigzumachen, aber dann war die Woche anstrengender als erwartet und das liebe Frollein hatte genug damit zu tun, sich selbst auf die Reihe zu bekommen.
Aber ich gelobe Besserung, weil spätestens im November feiert mein Blog Einjähriges und da wird wieder was verlost!!!

Außerdem hat euch das Frollein noch gar nicht erzählt, dass es jetzt jeden Tag mit dem Rad zur Arbeit fährt. Egal ob hin oder zurück, am Anfang ist immer ein steiler Berg, den ich erst mal bewältigen muss.
Nach zwei Jahren ohne regelmäßig Radfahren (sportliche Studentenzeit adé) und überstandener RotzHustKopfweh-Krankheit ging mir das gar nicht so leicht von der Hand, äh vom Muskel.

Trotzdem, ich beiß mich durch und am Ende des Jahres schaff ich die Steigungen auch ohne Schieben und Prusten!

Einen optimistischen Wochenanfang wünscht euch das Frollein Erdbeerkopf

Sonntag, 25. September 2011

Gewinner!

Hallo,
den zweiten Namen kann man nicht so gut lesen, deshalb hier nochmal ein Gewinnerfoto.


Herzlichen Glückwunsch an ...Bimbi und Mummel!

Das mit dem Stopmotionfilm geht übrigens ganz einfach.
Ich habe das Programm stopit (freeware) benutzt.
Man muss die Fotos nur unter dem Menü = File hinzufügen (add Photos) und abspielen lassen. Entscheiden, wie groß der Abstand zwischen den Fotos sein soll (bei mir fps: 3) Danach wieder unter File video speichern = export avi. Klingt schwierig ist aber alles ganz einfach.

Je weniger man die Sachen auf dem Foto bewegt, desto flüssiger werden die Bewegungen.
Ab 21 Bildern pro Sekunde kann das Auge keine einzelnen Bilder mehr ausmachen und nimmt es als Film war. Dementsprechend klein müssen die Bewegungen sein.
So pingelig war ich nicht. Ich habe nur 33 Fotos geschossen, dass ergab bei der Abstandseinstellung 6 Sekunden. Immerhin ist mein Video 26 MB groß und das hochladen hat ein paar Minuten gedauert.

Viel Spass beim ausprobieren!

Samstag, 24. September 2011

Ü 100 Verlosung!

Die Losfee steht bereit!



Was die Losfee und ihr noch nicht wisst, es gibt nicht nur die Ü 100 Verlsoung ...
sondern zusätzlich eine Sonderverlosung unter all jenen, die kommentiert hatten, als ich krank war!
Weil ich finde, dass das noch wichtiger ist, als über 100 Leser zu haben und weil es gut tut!
Ich habe mich bisher über jeden einzelnen Kommentar gefreut, und es sind euer aller Kommentare und nicht die Zahl der Leser, die mich zum Bloggen ermutigen.

Also hier seht ihr die zwei Häufchen, vor der Verlosung.


Rosa ist die Ü 100-Verlosung mit 29 Losen und Grün die Gute Besserung-Verlosung mit 13 Losen.

So liebe Losfee, dann sei so gut und pick mal jeweils einen Zettel raus!

video

Herzlichen Glückwunsch den beiden Gewinnern!
Es gibt ein Duzlerpäckchen und ein Überaschungspaket, das zum Thema der Verlosung  passt!
Von euch beiden habe ich noch keine Adresse, deshalb schickt sie mir bitte per mail zu.
mail an: enerim@web.de

Vielen Dank auch an alle anderen, für die vielen Vorschläge, die ich bald umsetzen werde.
Ich hoffe euch hat mein kleiner stopmotion-Film gefallen.
Liebe Grüße euer Frollein

Fingerduzlerverlosungsziehung um 20 Uhr

alle mit der Zeit einverstanden?
Die Duzler sind auch schon gespannt!
Sie haben aus ihren Reihen eine Losfee gewählt und ausstaffiert.

Seht selbst!

Freitag, 23. September 2011

Fisch am Freitag - der Fünfundzwanzigste

Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch
Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch Fisch 

am Freitag


Bei mir gibts heute Fisch -  lesbar

Fisch am Freitag das Original und weitere originelle Fische findet ihr bei  Anja Rieger

Okay, das war jedenfalls meine erste Idee
hier kommt der richtige Fisch am Freitag


Ps. Einen richtig guten Wörterfisch hat heute Bimbambuki gezeigt

********************************************************************************************************************************

Freut ihr euch auch schon auf die Verlosung morgen?
Ich auch! Zettel schreiben. Lostopf entstauben. Zettel schreiben, falten, Losfee wachrütteln und dann einen Namen ziehen!

*******************************************************************************************************************************

und noch was, ihr erinnert euch bestimmt noch an die schöne Erdbeermütze, die mir die liebe Ismi geschenkt (die ich mir hart ertauscht habe)?!

Ich bin diese Woche jeden Tag damit zur Arbeit gefahren. Morgens arbeite ich ja direkt an der Hauptschule, ich fahre direkt an der Bushaltestelle und meistens einigen Grüppchen an Schülern vorbei und heute empfing mich so ein Jungspund mit dem Ruf:

"Schaut mal da kommt der Erdbeerkopf!"

Hah, genau und ich kann sowas tragen, hätte ich am liebsten zurückgerufen, aber ich hab wenigstens zurückgelächelt.

Warscheinlich hat sich darauf ein Gespräch entspannt wie: Glaubt die des war ein Kompliment,  die tickt doch net richtich, die glaubt wir finden die Mütze gut  (halt Jugendsprachlicher)

Jedenfalls bin ich zur offenen Tür rein und unterhielt mich gerade mit meiner Kollegin, da ging ein Teil des besagten Grüppchens an mir vorbei und wieder: "Ej da isser ja der Erdbeerkopf" und diesmal rief ich schlagfertig zurück.

"Tja so ne schöne Mütze kann nicht jeder tragen, da gehört Mut zu!"

so oder so ähnlich hab ich es gesagt
und er hat mir sogar recht gegeben, ob das jetzt gut oder schlecht war?

Wurscht, weil mir gefällt sie, die Mütze!

Gruß vom Erdbeerkopf



Donnerstag, 22. September 2011

Posttag ...

... puh, bin grad hereingekommen und muss heute noch auf Elternabend.

Was erwartet mich da auf den Treppenstufen?
Ein Päckchen aus D... äh, das darf ich vielleicht nicht verraten.
Zusammen mit dem Brief von gestern ergibt das einen recht ordentlichen Posttag.

Ihr wollt wissen was darin war? Natürlich Tauschpost.

Einmal von Anett W. 
Ich war ganz überrascht, dass ich einen Brief von ihr bekomme, konnte ich den Namen doch zunächst nicht zuordnen und dann hab ich nachträglich auf ihrem Blog gelesen, dass sie sich die Hand verbrüht hat und mir deshalb nicht sofort Tauschpost schicken konnte.
Danke für das Blümchen und weiterhin Gute Heilung!




und einmal von Erika Taurig
Ich hatte sie gefragt, ob sie mir zwei Boxen mit Jeans beziehen würde und sie außerdem kreativ gestalten würde.
Daraufhin hatte sie mich gefragt, ob ich Vintage mag und ich meinte, tob dich nur aus.

Tadaa!
Ja ich würde sagen, sie hat sich ausgetobt und dass auch noch zu meinem Nutzen.
Danke schön, die sind ganz prima geworden!

Hab gerade, bei der Seifenfrau gelesen, dass sie gern hochstapelt, also hoch stapelt. Nämlich Kissen und Decken auf einem armen Sessel (Beiweisfoto hier).
Sie hat gefragt, ob wir auch hoch stapeln.

Tja, was soll ich sagen. Ich stapele ständig. Geschirrberge, Bügelwäsche und besonders gern stapele ich alles, auf meinem Schreibtisch. Also nicht das Geschirr und die Bügelwäsche!
Schaut selbst!
Beweisfoto:

Drucker auf PC, Papier auf Drucker, Päckchen auf Papier und im Päckchen? Kekse!
Tja und nebendran hat sich auch ein Stapel gebildet, eine ganz eigene Form, der seitlich anlehn oder auch dazwischenquetschstapel!
Was lerne ich daraus. Ich muss aufräumen! Dringend!
Aber erstmal muss ich essen, duschen und zum Elternabend gehen.
Weil, was kann Frau besonders gut stapeln? Die: "Ich müsste mal...."
und deshalb gibt es auch kein Bild von: Nach dem Aufräumen!

Mittwoch, 21. September 2011

Posttag ...

und zwar gab es Post aus Adam.
Wer net weiß wo Adam ist, also dem kann ich etzt auch net helfen.


Inhalt, ganz bestimmt zelfgebakken. Na hat jetzt jemand eine Ahnung woher diese Engelsaugen kommen?
Nein?
Na dann schaut mal hier und hier

Getauscht habe ich Duzler, die jeweils etwas typisches für ein Familienmitglied gemacht haben.
So zum Beispiel den hier:


Liebe Rosarood es hat mir Spaß gemacht die kleinen nach deinen Wünschen zu zeichnen. Gerne wieder.
Sag Bescheid, wenn ich dir mal Konfitüre schicken soll, damit du weiter so leckere Engelsaugen backen kannst!

Dienstag, 20. September 2011

Papierstau, äh Mangel

...oder besser gesagt, es mangelt mir am richtigen Schneidwerkzeug, sonst hätte Anette schön längst ihre Duzler!
Hach Irmi und du auch.
Morgen mach ich das, ich geh einfach mal im Pfarramt vorbei und frag, ob ich mir ihr Papierschneidegerät mal ausleihen darf!
Wenn es klappt, gibt es für die genannten Damen:


und zwar ganz fix!
Richtig geraten du kleiner blauer. Net so feste auf den Flügel beißen!

Montag, 19. September 2011

Ich zeichne meine Leser - Die Zwölfte

Nach meiner letzten Verlosung bin ich gar nicht mehr dazu gekommen meine Leser zu zeichnen, da ich danach vor allem geduzelt und Karten getauscht habe.
Ich hoffe, dass ich dieser Rubrik, in nächster Zeit ein paar Zeichnungen hinzufügen kann.

Heute zeige ich eine Leserin, mit der ich auch schon lange Kontakt habe.
Ich habe schon einmal versucht sie zu porträitieren, aber beim ersten Mal hat es nicht so gut geklappt.


Ich hätte Tierzeichner werden sollen, Tiere krieg ich immer besser hin. Aber hier geht es ja auch nicht um totale Genauigkeit, sondern um den Spassfaktor.

Ich bin gespannt, wer diese Bloggerin erkennt.
Na hat hier jemand eine Idee?

Edit: 
(kann mir mal einer verraten, wer diese Edit eigentlich ist? Was hat die denn damit zu tun, dass ich hier was ergänze, häh?)


Ja ihr habt recht, sowohl, was die Tierzeichnerei angeht, als auch, wer das denn bitte schön sein soll.
Es ist Andrea von der fabelhaften Welt der Seife

Samstag, 17. September 2011

Ü 100 - Blogcandy

Ü steht in diesem Fall für über, nämlich für Über 100 Leser. Wow!

Ü könnte aber auch für Überraschung stehen.

Erstens, weil ich ganz schön überascht bin,
dass ich in nicht mal einem Jahr über 100 Menschen dazu bewogen habe, meinen Blog zu lesen.
Zweitens, weil es ein Überaschungscandy sein soll.
Drittens gibt es nicht, wer sagt eigentlich, dass es immer ein Drittens geben muss, nur damit die Sache rund ist.

Nur soviel will ich verraten.
Als die Duzler gehört haben, dass ich ein Ü-Candy mache, wollten sie unbedingt mitmachen!


Wer mitmachen möchte, kann Leser sein, muss keinen Blog haben, darf einen Vorschlag machen, was die Duzler  machen wollen, kann mir schreiben, was er bisher am besten fand, oder was er mir schon immer mal sagen wollte und und und ..........................

Diesmal gibt es keine doppeltes oder dreifaches Stimmrecht. Jeder hat gleich viele Chancen.
Ich würde mich aber trotzdem freuen, wenn ihr das Bild mit auf euren Blog nehmt, verlinkt und damit auf das Candy und meinen Blog aufmerksam macht.

Das wichtigste zuletzt und auch die einzige Bedingung.
Wer mitmachen will, muss unbedingt einen Kommentar hinterlassen.

So und jetzt wünsche ich euch viel Glück. Am Samstag dem 24.09.2011 wird ausgelost!

Die Duzler sind wieder los ...

... juchuu. Wochenende,
ist ja nicht so, als hätt ich nur zwei Tage gearbeitet.
Aber damit hab ich die Chance mich grundsätzlich und allumfassend zu erholen, damit ich nächste Woche wieder vollen Einsatz zeigen kann.

Besonders auf meine Ohren möchte ich nächste Woche nicht mehr partiell verzichten müssen.
So sah das etwa in den letzten Tagen aus.

*äh war da was? Ich hab glaub ich was gehört, so ganz dumpf da hinten*


Sehr schön, auch, wenn man in der Schlafenszeit nur flüstern kann und deshalb den Gesprächspartner nicht versteht.
Oder auch beim Kochen, wenn der Liebste was in seinen nicht vorhandenen Bart murmelt, dazu das Geblubber und Gezische in Töpfen und Pfannen und das Gebläse von der Abzughaube.
Ich glaub ich hab fünfmal geschrien zurückgeröchelt: " Was sagst du? Hä?"

Ach ja und dann gibt es natürlich wieder Duzler.
Anette, Irmi, Bea und für eine Bekannte. Hab ich jemand vergessen?

Bevor ich es vergesse!
Willkommen ihr Neuen auf meinem Blog.

Jetzt bei 101 Lesern wäre ein Blog-Candy angebracht findet ihr nicht?
Nein?
Na dann nicht!
Oder doch?

Donnerstag, 15. September 2011

Hopp...

... und hoch von der Couch, auf der ich die letzten fünf Tage verbracht habe.

Ich bin noch nicht gesund, habe mich heute aber arbeitsfähig gefühlt.
Meine Ohren waren zwischenzeitlich so zu, dass ich an meiner Arbeitsfähigkeit dann doch ein bisschen gezweifelt habe.
Aber es ging und hat auch Spaß gemacht.
Vor allem hat es mich gefreut die Kinder der zweiten Einrichtung endlich kennen zu lernen und ich habe das Gefühl, dass meine Kollegin und Chefin mich sympathisch und geeignet findet.

Während meiner Blogpause, hat mich das Bloggerleben nicht alleingelassen. Eure guten Wünsche haben  mich erreicht und auch zwei Päckchen!!!

An dieser Stelle, vielen Dank liebe Lattefee.
Ich habe mich über dein Päckchen sehr gefreut. Es hat mich aufgemuntert und der Spruch auf der Karte hat gut dazu gepasst. Das Herzchen hängt schon über meinem Schreibtisch und die beiden Tütchen...
Welche Tütchen? Also die sind schon weg *schlürf* Mhhm!
Danke auch für das Leinen Utensilo (sagt man so?). Hat im Bad schon eine Verwendungsmöglichkeit gefunden.


Das zweite Päckchen enthielt meinen Gewinn von Verzaubereien. Ich hatte an einem Seifen Candy teilgenommen und es beinah selbst vergessen.
Gewonnen habe ich eine Duschbutter "Rusewase", sie enthält Rügener Heilkreide, auf deren Wirkung ich besonders gespannt bin.


So geduzelt habe ich heute noch nicht.
Ich ruh mich jetzt erst mal aus, weil morgen ist ja auch noch ein Arbeitstag.
Ich bin erstmal froh nicht dauernd unter Fieberschüben und Schweißausbrüchen zu leiden!

Samstag, 10. September 2011

Blogpause ...

...und Kreativpause, bis ich wieder fit bin.
Mich hat es erwischt und da ich möglichst schnell wieder arbeiten will, möglichst am Montag, spätestens Dienstag, bleibe ich schön dick eingemummelt auf dem Sofa und trinke literweise Tee.



Meine Ärztin hat klein beigegeben und mir wegen besonderer Umstände Antibiotika verschrieben.
ihr dürft gerne mal raten, welche Nebenwirkungen bis jetzt aufgetreten sind.
Schönes Wochenende

Freitag, 9. September 2011

Fisch am Freitag - der Vierundzwanzigste




Bei mir gibts heute Fisch -  genau hingeschaut!

Fisch am Freitag das Original und weitere originelle Fische findet ihr bei  Anja Rieger

Donnerstag, 8. September 2011

Himmelflug


Guten Flug!


Ich werde heut ein wenig duzeln, bevor es auf die Arbeit geht.
Also an alle, die auf Duzler von mir warten, ihr bekommt demnächst Post!
Liebe Grüße vom Frollein

Mittwoch, 7. September 2011

...

... heute und gestern nur Stille.
Mich hat die Nachricht vom Kröti kalt erwischt.


Ich hoffe, dass dein Schmerz vergeht, deine Seele heilt und die Melodie deines Herzen nicht ewig vom  Klang des Schmerzes geprägt sein wird. Dieser schrille Ton wird nie weg sein, aber er wird leiser, schwächer und sich wie ein Schleier unter das Lied des Lebens mischen.

Montag, 5. September 2011

Lesefreuden

Ich wurde vor kurzem gleich zweimal gefragt, ob ich gern lese.

Freilich lese ich und auch sehr gerne!

Aber die Frage was liest du so, ist für mich gar nicht so einfach zu beantworten.
Erstens, weil ich viel lese, zweitens weil ich mir die Titel nie richtig merke und drittens, weil ich finde, dass man jemanden darüber, was er leist auch recht einfach in eine Schublade stecken kann.
Ich weiß darum ging es in der Frage nicht.
Aber in dem Moment, wo ich gefragt werde fällt mir meistens kein Buchtitel ein.

Deshalb habe ich mir die Zeit genommen und mal aufgegliedert, was ich gelesen habe und heute noch gerne lese.
Nein natürlich nicht alles.
Erstens weiß ich das ja alles gar nicht mehr und zweitens kann man damit eine halbe Bibliothek füllen.
Ich war/ bin nämlich nicht nur ein Gern- sondern auch ein Vielleser.

Die Bücher mal ansatzweise aufzulisten, war vor allem für mich sehr interessant, aber ich hoffe, dass auch ihr Gefallen daran findet.


Kindheit: 
Abends wurden mir immer Geschichten oder Märchen  vorgelesen und ich hab auch als Schulkind gern gelesen: Steinzeit, Indianer(historisch, nicht wilder Westen), Enyd Blyton und Pferdegeschichten, waren erstmal ein großes Thema.

Ab der fünften Klasse habe ich angefangen in die Bibliothek zu gehen und mir selbst Bücher auszusuchen.
Seit dem bin ich ein großer Verfechter der Bibliotheken. Ich besitze deshalb kaum eigene Bücher.
Naja schon ein paar. Aber mit den Büchern, die ich gelesen habe könnte ich jede Wand und den Boden meiner Wohnung füllen.

Eine Zeitlang galt für mich der Spruch: Ich lese Bücher, wie Fastfood.
Inzwischen lese ich nicht mehr so viel wie zu meiner Kindheit/Jugend oder Studentenzeit. Da waren mindestens 4 Bücher pro Woche normal.
Manchmal auch paralell gelesen.
Inzwischen schaffe ich nur noch ein Buch pro Woche, was ich sehr schade finde, weil das Lesen mein persönliches Empfinden und meine Sprachqualität positiv beeinflusst, was man vom Fernsehen nicht sagen kann.

Jugend:
Karl May, Gear &Gear, Terry Prattchet, Marion Zimmer Bradley (Planet Darkover), Anne Rice (Vampire und Hexen), Nora Roberts und Marian Keyes (hach ja die Pubertät und manchmal auch heute: Liebesromane) und viele viele Bücher, an die ich mich noch erinnere, aber deren Titel mit entfallen sind.

Jugendbücher, die ich spät entdeckt habe Cornelia Funke, Kai Meyer, Paul Stewart, Die grüne Wolke von A.s. Neill, überhaupt hab ich die Empfehlung der Süddeutschen Zeitung (Klassiker der Kinder-und Jugendbücher) im Studium, aus reinen Studienzwecken rauf und runter gelesen .

Heute: Mal große deutsche Autoren, mal historisch, mal Klassiker, mal exotisch, manchmal ein Liebes- oder Frauenroman, seltener Krimi, am liebsten wortgewandt, aber nicht belehrend, scharfsinnig, witzig und auch nachdenklich, seltener als früher Fantsy und Science Fiction,

Gutes und zuletzt gelesenes:
Der Duft des Mangobaums von Jan Winter, Ehrlich &Co: Bestattungen aller Art von Ewald Arenz, Tante Inge haut ab von Dora Heldt, Das Mädchen mit dem Perlenohring von Tracy Chevalier, Die Frau des Zeitreisenden von Audrey Niffenegger, Das karmesinrote Blütenblatt von Michel Faber,  Inspektor Jury vom Martha Grimes, Die Brautprinzessin von William Goldman, Die Bücherdiebin von Markus Zusak ............ ................................................................................................................................ und und und

Gerade: Miss Garnet und der Engel von Venedig (überzeugt mich nicht so richtig)

Na haben wir ein paar gemeinsame Bücher oder Autoren?

Sonntag, 4. September 2011

...

...
merkt ihr das auch?
Es ist ungewöhnlich still in Bloghausen, nicht nur Sonntagsstill.
Irgendwie stiller?!


Bloggertreffen

.. und ich hab kein Foto gemacht. Mist



Getroffen habe ich mich mit Shushan, sie wohnt nämlich gar nicht weit von mir.
Das habe ich aber erst bemerkt, als zu Beginn des Festspielsommers, sich die Seifenfrau mit ihr und Pordruga im Kraftraum getroffen hat.
Kraftraum? Kenn ich doch.
Gleich mal Kontakt aufgenommen und sympathisch gefunden, Duzler, Adressen und Telefonnummern getauscht.

Tja und dann? Natürlich im wahren Leben treffen.
Wir hatten beide vormittags zu tun und wollten uns so ab 11 treffen, was ja dann auch geklappt hat.
Ist es nicht schön, einfach mal die Füße in einem Café hochzulegen, vor allem, wenn man auch noch so gutes Wetter erwischt?
Erst mal gegenseitig abgecheckt (nee), äh ausgefragt (auch net) miteinander über dies und das und vor allem übers Bloggen, Lese-Vorlieben und überhaupt geplaudert.
Toll, dass wir sofort einen Draht zueinander hatten, was ja nicht immer selbstverständlich ist.

So haben wir einen sehr angenehmen Mittag verbracht, sind dann noch aweng durch die Fußgängerzone gewandert und zum Schluss haben wir einander versprochen, uns möglichst bald wieder und dann auch mit der Seifenfrau zu treffen.
Möglichst zum Frühstück (Traum aller Mütter, morgens raus aus dem Haus und gemütlich frühstücken, während der Gute daheim alles managt)!

So und jetzt wünsche ich euch ein schönes Wochenende, ich muss nämlich wieder den Guten pflegen, der aweng kränkelt.

Samstag, 3. September 2011

Nach der Party...

... ist vor dem aufräumen, nä?

Hab ich aber gleich gestern noch angefangen, dann war es heute morgen gar nicht mehr so schlimm.
Außerdem hatte ich tolle Gäste, die mir ihren Abwasch und die Schüsselchen und was halt alles rumstand noch aweng in die Küche gebracht zu meterhohen Türmen gestapelt haben.

Wir hatten gestern super Wetter, nicht zu heiß und ein paar Wölkchen, dass es net zu schnell abgekühlt  hat am Abend.

Das Grillgut und der Salat hat auch gereicht. Wir hätten sogar noch so viel, dass wir  vielleicht  heute abend nochmal grillen. Also nur wir!


Ich hab tolle Geschenke bekommen. Ein paar zeig ich euch.



Und der Kerl hat gleich einen prominenten Platz bekommen. Auf dem Fensterbrett über dem Schreibtisch, so dass ich ihn ganz oft sehe!



Danke Schön, ihr Lieben!

Außerdem gab es schöne Sträuße :







Aber auch meine Tischblumen haben was her gemacht.


Der Gute und die Jungs haben sich um die Getränke gekümmert und haben extra ne Karte verfasst, damit jeder nen Überblick hat, was wir so daheim haben. Allerdings haben wir nicht damit gerechnet, dass alle Weizen oder dunkles Weizen trinken wollen. Brizzelbrühe ging gar nicht, Guinnes auch net und unser Standard Bier (HeldBräu) auch nicht. Alle Weizen oder Alkoholfrei. *staun*

Naja, durstig ist jedenfalls keiner heimgegangen und hungrig hoffentlich auch nicht.
Außerdem fand ich es gemütlich, die Gäste haben sich verstanden und meine Beine haben vor lauter Freude und Aufregung auch fast nicht mehr weh getan.

Der Kracher, war meiner Meinung nach das Zaziki. Durch die Labneh-Methode habe ich aus dem 10% relativ flüssigen Joghurt eine Art Frischkäse hergestellt und dann mit Sahne auf eine geeignete Konsistenz verdünnt.
Meiner Erinnerung nach muss man die Gurken salzen und dann auspressen. Aber ein wenig Gurkenwasser im Zaziki wäre bestimmt auch nicht schlecht gewesen.
Das wichtigste daran ist aber immer noch der Knoblauch.
Da ich das fuselige pellen und einzeln für jedes Gericht kleinhacken net leiden kann, stelle ich mir gern Knoblauch im Glas her. Also einfach 3-4 Knollen pellen, in den Mixer geben. Das Knoblauchgehäck in ein Glas und gutes Olivenöl drüber. So lässt sich Knoblauch prima dosieren.
Außerdem kann sich jeder der mag, direkt am Tisch noch eine extra Knoblauchnote dazugeben

Ach ja, als Nachtisch gab es dann Schokobananen vom Grill, beziehungsweise direkt aus der Glut!
Mein Grillmeister hat ohne mich zu fragen die Transportauflaufform in den Grill gestellt, was die Form leider nicht überlebt hat.

Laut Rezept, Bananen längs aufschlitzen und Schokostückchen rein stopfen
(wir haben maximal 3 genommen)

Foto aus der Kochbar

Die Banane wird schön schwarz und innen alles flüssig beziehungsweise matschig (mhm), was ein bisserl gewöhnungsbedürftig aussieht: Stichwort Schokovulkan



So genug von der Grillparty.
Morgen schreibe ich endlich mal von meinem Treffen vom Donnerstag.
Blogger trifft Blogger im echte Leben.
Nur so viel vorab: "schön war es!"

Gell?

Freitag, 2. September 2011

Fisch am Freitag - der Dreiundzwanzigste





Bei mir gibts heute Fisch -  geduzelt, edding und  Wasserfarben
 
Die Duzler drängeln sich wieder mal  in den Vordergrund. Heute wird geangelt!

Mehr gibts nicht, weil ich jetzt vorbereiten muss. Dafür versuch ich Fotos von den Vorbereitungen zu machen. 
Das Gute am Grillen ist, dass die Qualität vom Fleisch das wichtigste ist und da hab ich schon halb gewonnen.
Der Rest wird erfahrungsgemäß auch super lecker

Vorschau:

Auberginen gebraten und mit süßsaurer Knoblauch, Öl und Frühlingszwiebelmarinade, Pilze in Knoblauch Kräutermarinade, Schalotten in Rosé, Kartoffelsalat, Zucchini/Tomaten/Schafskäse aus dem Ofen, Salatbuffet zum Selbermixen. 2-3 Dressings, Steaks en masse, Würstchen vom Bengtza Gourmet-Metzger und äh Brot, Baguette, Ciabatta oder so. Mal schauen was der Bäcker hergibt.


Nachtisch fehlt mir noch! Ideen?

Fisch am Freitag das Original und weitere originelle Fische findet ihr bei  Anja Rieger

Donnerstag, 1. September 2011

Überlegungen zum Tag

Guten Morgen,

Blogger hat sich verändert.
Vielleicht ein Auslöser der vielen Problemchen, die in letzter Zeit aufgetaucht sind (siehe Seitenfehler und Schwierigkeiten beim Bild hochladen)?
Ich bin jedenfalls gespannt, ob es sich auswirkt.
So finde ich die neue Oberfläche gar net mal so schlecht.
Sehr leicht, vielleicht ein wenig zu hell, weshalb ich noch Schwierigkeiten habe mich zu orientieren.

So, morgen will ich grillend meinen Geburtstag nachfeiern, es ist noch viel zu tun und vielleicht treffe ich mich heute mit einer anderen Bloggerin, also quasi im wahren Leben.