Sonntag, 6. November 2011

Der Kerzenbedarf steigt

Duzler es wird schon so früh dunkel, zündet heute mal ein paar Kerzen an! 
Ja? 
Macht ihr das?


Sehr schön danke!
und schön aufpassen, dass nix anbrennt gell?

Ui, mir fällt grad auf, dass ich gar kein Foto von meinem Früchtebrot gepostet habe.


Gestern habe ich mich dran getraut. 500 g Mischobst gekauft, Aprikosen, Äpfel schnipseln und mit 100 g Rosinen, 100 g Korinthen  in Rum einlegen. Birnen, Pflaumen und SuperBio-Feigen (die schon zwei Jahre rumlagen) schnibseln und einweichen.
Einen Hefeteig(250 g Mehl, Hefewürfel)  mit der Kochflüssigkeit von den Birnen, Pflaumen und SuperBio-Feigen anrühren. Obst und 200 g gehackte Haselnüsse hinzufügen .

Alles gut durchkneten und den sehr weichen Teig zu kleinen Broten formen.
Je nachdem wie groß die Brote sind varriiert die Backzeit. Ich hab sie 20 Minuten bei 140 grad dringelassen und dann nochmal 30 Minuten bei 200 grad.
Sorry, ich hab es aus dem Bauch heraus gebacken.
Wenn die Brote bräunen, aber die Stäbchenprobe ergibt, dass der Teig noch zu nass ist. Brote mit Alufolie abdecken.


Kommentare:

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  2. und noch mal ohne Tippfehler:

    Ojeh - die Duzler zündeln ohne Kerzenständer - Irene, hast du das im Blick?

    Das Früchtebrot (nicht Fürchtebrot!!!) sieht sehr gut aus....Wann treffen wir uns?

    AntwortenLöschen
  3. herrliche, weihnachtliche Duzler - ich freu mich schon auf mehr ;o))) Liebe Grüße von Annett

    AntwortenLöschen
  4. Oh, lecker, ich liebe Früchtebrot! Ich bin nur zu faul, es selber zu machen ... aber es reizt mich schon ...
    LG, Erika

    AntwortenLöschen
  5. MMmmhhh, lecker war es, Dein Früchtebrot. Jetzt ist es weg. Zora hat es auch geschmeckt. Hugo hat nicht mal probiert, weil er meinte, es sähe "ein bisschen eklig" aus. Das ist die neueste Masche bei ihm, alles ist "eklig" und es wird längst nicht mehr alles gegessen. *mitdenaugenroll*

    AntwortenLöschen

Dein Kommentar ist das Salz in meiner Blogsuppe!