Montag, 5. September 2011

Lesefreuden

Ich wurde vor kurzem gleich zweimal gefragt, ob ich gern lese.

Freilich lese ich und auch sehr gerne!

Aber die Frage was liest du so, ist für mich gar nicht so einfach zu beantworten.
Erstens, weil ich viel lese, zweitens weil ich mir die Titel nie richtig merke und drittens, weil ich finde, dass man jemanden darüber, was er leist auch recht einfach in eine Schublade stecken kann.
Ich weiß darum ging es in der Frage nicht.
Aber in dem Moment, wo ich gefragt werde fällt mir meistens kein Buchtitel ein.

Deshalb habe ich mir die Zeit genommen und mal aufgegliedert, was ich gelesen habe und heute noch gerne lese.
Nein natürlich nicht alles.
Erstens weiß ich das ja alles gar nicht mehr und zweitens kann man damit eine halbe Bibliothek füllen.
Ich war/ bin nämlich nicht nur ein Gern- sondern auch ein Vielleser.

Die Bücher mal ansatzweise aufzulisten, war vor allem für mich sehr interessant, aber ich hoffe, dass auch ihr Gefallen daran findet.


Kindheit: 
Abends wurden mir immer Geschichten oder Märchen  vorgelesen und ich hab auch als Schulkind gern gelesen: Steinzeit, Indianer(historisch, nicht wilder Westen), Enyd Blyton und Pferdegeschichten, waren erstmal ein großes Thema.

Ab der fünften Klasse habe ich angefangen in die Bibliothek zu gehen und mir selbst Bücher auszusuchen.
Seit dem bin ich ein großer Verfechter der Bibliotheken. Ich besitze deshalb kaum eigene Bücher.
Naja schon ein paar. Aber mit den Büchern, die ich gelesen habe könnte ich jede Wand und den Boden meiner Wohnung füllen.

Eine Zeitlang galt für mich der Spruch: Ich lese Bücher, wie Fastfood.
Inzwischen lese ich nicht mehr so viel wie zu meiner Kindheit/Jugend oder Studentenzeit. Da waren mindestens 4 Bücher pro Woche normal.
Manchmal auch paralell gelesen.
Inzwischen schaffe ich nur noch ein Buch pro Woche, was ich sehr schade finde, weil das Lesen mein persönliches Empfinden und meine Sprachqualität positiv beeinflusst, was man vom Fernsehen nicht sagen kann.

Jugend:
Karl May, Gear &Gear, Terry Prattchet, Marion Zimmer Bradley (Planet Darkover), Anne Rice (Vampire und Hexen), Nora Roberts und Marian Keyes (hach ja die Pubertät und manchmal auch heute: Liebesromane) und viele viele Bücher, an die ich mich noch erinnere, aber deren Titel mit entfallen sind.

Jugendbücher, die ich spät entdeckt habe Cornelia Funke, Kai Meyer, Paul Stewart, Die grüne Wolke von A.s. Neill, überhaupt hab ich die Empfehlung der Süddeutschen Zeitung (Klassiker der Kinder-und Jugendbücher) im Studium, aus reinen Studienzwecken rauf und runter gelesen .

Heute: Mal große deutsche Autoren, mal historisch, mal Klassiker, mal exotisch, manchmal ein Liebes- oder Frauenroman, seltener Krimi, am liebsten wortgewandt, aber nicht belehrend, scharfsinnig, witzig und auch nachdenklich, seltener als früher Fantsy und Science Fiction,

Gutes und zuletzt gelesenes:
Der Duft des Mangobaums von Jan Winter, Ehrlich &Co: Bestattungen aller Art von Ewald Arenz, Tante Inge haut ab von Dora Heldt, Das Mädchen mit dem Perlenohring von Tracy Chevalier, Die Frau des Zeitreisenden von Audrey Niffenegger, Das karmesinrote Blütenblatt von Michel Faber,  Inspektor Jury vom Martha Grimes, Die Brautprinzessin von William Goldman, Die Bücherdiebin von Markus Zusak ............ ................................................................................................................................ und und und

Gerade: Miss Garnet und der Engel von Venedig (überzeugt mich nicht so richtig)

Na haben wir ein paar gemeinsame Bücher oder Autoren?

Kommentare:

  1. Tja... auch wenn ich in eine "Schublade" gesteckt werde!!!
    Ich liiiiiebe Nora Roberts Bücher hab sie fast alle!!!
    Patricia Cornwell mag ich auch sehr gerne!!!!
    Von deinen Büchern muss ich zugeben, kenn ich nur Martha Grimes !!!!!
    Aber egal !!
    lesen ist für mich Entspannung und "abschalten"!!!!!
    Viele liebe grüße
    Barbara

    AntwortenLöschen
  2. Oh ja, da finde ich mich auch in vielen Büchern wieder!!!

    AntwortenLöschen
  3. Huhu Du Liebe,
    yep, definitiv teilen wir auch ein paar Lesevorlieben *grins*. Wie ist den der Mangobaum???? Mit dem liebäugel ich schon eine ganze Zeit. LG Myriam

    AntwortenLöschen
  4. Jaaaa, ich finde mich in jeder Phase mit ein paar Büchern wieder...Enid Blyton? Logo, jedes Buch!
    Karl May habe ich eher geguckt als gelesen (-:
    Cornelia Funke lese ich heute noch gerne und ansonsten alles was mir so begegnet...Leider schaffe ich dein Pensum von einem Buch pro Woche seit ich Kinder habe und nähe nicht mehr, aber ich lese gerade: "Die Karte meiner Träume" von Reif Larsen, Krimis von Sandra Brown und "Zwei an einem Tag".

    Ganz liebes Grüßle
    Malaika

    AntwortenLöschen
  5. Nochmal Huhu,
    ..... super, dann werde ich gleich mal versuchen es auf dem Büchertauschblog zu ertauschen... drück mir die Daumen! Noch ein bisschen Geduld, dann kommt Dein Überraschungsbriefli! Staubtrockene Huggibuzzels Myriam

    AntwortenLöschen
  6. Nochmal Huhu,
    ..... super, dann werde ich gleich mal versuchen es auf dem Büchertauschblog zu ertauschen... drück mir die Daumen! Noch ein bisschen Geduld, dann kommt Dein Überraschungsbriefli! Staubtrockene Huggibuzzels Myriam

    AntwortenLöschen
  7. Nochmal Huhu,
    ..... super, dann werde ich gleich mal versuchen es auf dem Büchertauschblog zu ertauschen... drück mir die Daumen! Noch ein bisschen Geduld, dann kommt Dein Überraschungsbriefli! Staubtrockene Huggibuzzels Myriam

    AntwortenLöschen
  8. Fein, dass es nun bald draußen wieder ungemütlich wird-ein Grund mehr mit dem neuen Bücherstapel auf dem Sofa zu verschwinden.

    Habe gerade Arno Geiger entdeckt: Der König in seinem Exil. Ein feinfühliges Buch über die Demenz seines Vaters.

    Schmökernde Grüße, Jo

    AntwortenLöschen
  9. Schon wieder ich..... staubtrocken, weil es heute hier unheimlich viel davon gibt....Staub meine ich. Seit heute morgen um 7 Uhr werden hier Wände eingerissen und entfernt und der Staub hüllt alles ein..... wie im Sandsturm *soifz*. Langsam kann frau wieder die Hand vor Augen sehen...... ich glaub vorm duschen muss ich mich im Garten erst mal vorabspritzen lassen *grins* - Gott sei Dank hats schweißtreibende 26 Gräder... Petrus meints halt gut mit seiner Lattefee Feierabend-Huggibuzzels Myriam

    AntwortenLöschen

Dein Kommentar ist das Salz in meiner Blogsuppe!