Montag, 16. Mai 2011

Heute: Fotos vom Balkon

 

Mein momentaner Lieblingstopf.
Ehemals beherbergt er mehrere Stauden, bis ich letztes Jahr ein paar selbstgesäte Akeleien hineinsetzte, die in kurzer Zeit alles andere verdrängten.


Hier noch einmal zwei Nahaufnahmen.


Dann natürlich unser viel zu billig gebautes Hochbeet, dass nur mit Spanngurt und zwei Querverschraubungen steht und das Gewicht der Erde hält. 
Aber was will man für 35 Euros erwarten.
...
Also ich hätte erwartet, dass es statisch zumindestens das aushält, wofür es gedacht ist und unter welchen Namen es verkauft wird.


Die Story vom Früh- Hochbeet 
Schon beim Befüllen merkten wir, dass ist aber wackelig! 
Notbehelf, Seil drumgespannt, später dann einen Spanngurt.
Der Deckel ging durch einen kräftigen Windzug kaputt, beziehungsweise die Scharniere gaben einfach auf.
Irgendwann gaben dann die Beine nach, bogen sich zur Seite und der Boden, fiel mitsamt Erde und Pflanzen.
Die Männer bohrten Löcher und schraubten das Ding wieder zusammen, diesmal  mit Querstreben.
Bis jetzt hält es ganz wunderbar und den Deckel brauchen wir ja zur Zeit eh nicht.

Darin befinden sich Radieschen und Rettiche. 
Wenn alle aufgefuttert sind, versuche ich es nochmal mit einer zweiten Aussaat oder es kommt Salat hinein.
 Ein Blumenbeet mit Wildblümchen könnte ich mir aber auch gut darin vorstellen, aber das werde ich beim Balkonbesitzer kaum durchsetzen können.
Hat eher einen studentischen, als für ihn ästhetischen Charme. 
Schaun mer mal! Wi er zu der spinnerten Idee sagen würde.


Ich liebe Hornveilchen und sie gehören jedes Jahr wieder zum Pflanzprogramm. Wobei wir auch schon selbstausgesäte in den großen Gefäßen verzeichnen.

Die Balkonkästen sind im Moment noch leer, da unser Terminplan noch keine gemeinsame Pflanzen-Großeinkaufsfahrt erlaubt hat.

Mist ich hab vergessen Bilder vom Beet zu machen. 
Die Ringelblumen wachsen tüchtig und ansonsten ist auch alles andere  gewachsen beziehungsweise aufgegangen, inklusive Unkraut, dass ich heute ausgegraben habe.
Gar nicht so leicht zu unterscheiden, was Unkraut und was gewünschtes Pflänzchen ist. 
Ein Hinweis: Das Unkraut ist wuchsfreudiger. 
Ausnahme die Ringelblumen, die sind wirklich schon super groß.

Kommentare:

  1. Schöne Pflanzen auf Deinem Balkon. In meinem Garten habe ich auch Akelei, die versamt sich aber wie dolle, da ich im Winter die Blütenstände für die Vögelchen stehen lasse. Die halten auch gut der Vase.

    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Hornveilchen liebe ich auch, die pflanze ich immer, wenn sie verblüht sind, in den Garten......da können sie sich dann fröhlich vermehren! ;-)

    Kunterbunte Grüße, Tanja

    AntwortenLöschen

Dein Kommentar ist das Salz in meiner Blogsuppe!