Montag, 7. März 2011

Neue Mitbewohner und vorläufiges Resultat

Eingepflanzt! 

(Liebe Christine, ich habe deine Absenker eingepflanzt. Inzwischen hatten sich jeweils zwei Wurzeln gebildet.)
Heute morgen errinnerte mich ein kräftiger Sonnenstrahl daran , dass ich diesen neuen Mitbewohner noch gar nicht fotografiert habe.


Was tun, wenn frei?

Ich habe heute frei und das auch noch bei herrlichstem Wetter.
Deshalb durfte ich ausschlafen.
Naja um halb Neun war ich unwiderruflich wach.
Früher konnte ich bis 12 Uhr schlafen.
Aber im Vergleich zu meiner sonstigen Zeit (halb Sechs), bin ich spät aufgestanden.
Nach einer ausgiebigen Blogrunde machte ich mich auf, um einzukaufen.

Wer hätte gedacht, dass am Rosenmontag so viel los ist. Um Zehn Uhr war der A..i verstopft.
Auch beim nächsten Laden, volle Parkplätze. Da ich heute Zeit hatte, bummelte ich ein wenig und witzigerweise war der Parkplatz in beiden Läden fast leer, als ich wieder herauskam.
 

Kleine Sünden

Karamellschokobonbons von Werthers Echte :) und Dänische Butterkekse, falls unerwarterter Besuch kommt. (Gut dass die verschweißt sind!)



Wo habe ich sonst noch zugeschlagen?

Blümchen für die Vase, gleich zweimal, denn als ich die Tulpen schon hatte haben mich im nächsten Laden die Narzissen angelächelt und die kosten ja nur ein paar Cent.
 
Schaut euch mal diese Tulpen an. Ich konnte mich nicht so richtig entscheiden ob ich sie atemberaubend schön finde oder ein bisschen gruselig.
Zu beiden Varianten ein Bild.



Ja und dann ...

lief mir noch dieses Schätzchen über den Weg.







Ich stehe ja sonst nicht so auf rosa, aber wenn es einem so frech über den Weg läuft und anzwinkert komme ich nicht daran vorbei. Außerdem sind die Narzissen auf meinen Fensterbrett doch schon seit mindestens einer halben Woche abgeblüht.






Vorläufiges Resultat

So und hier dürft ihr auch nochl einen Blick drauf werfen. Mit Blau- und Rotholz gefärbte Eier.

Am schönsten finde ich es, dass sich bei jedem Ei und Färbegang unterschiedliche Farben ergeben.
Ich weiß aber auch, dass es dadurch sehr schwierig wird mehrere Eier in genau demselben Farbton hinzubekommen.
Manche Eier wollen auch gar keine oder nur sehr wenig Farbe annehmen.
Die landen bei mir immer im Blauholzsud, weil dass sogar solche Eier schafft!


Was aus diesen Eier wird, kann ich leider noch nicht verraten, bitte nicht böse sein.

Liebe Grüße
eure Irene

Kommentare:

  1. Moin, moin
    Ich bin über dein Profil und deinem angegebenen Hobby „Zeichnen“ gestolpert!
    Meine Wenigkeit und zwei weitere Mitstreiterinnen machen monatlich einen (spaßigen) kleinen Zeichenwettbewerb, den wir 2 mal im Monat (alle 14 Tg.) austragen.
    Wir halten uns an dem Motto:
    Nicht das Können allein ist ausschlaggebend, sondern der Spaß an der Freude!
    Gerne nehmen wir noch Teilnehmer auf, die den Spaß mit uns teilen würden.
    Na, wie sieht es aus? Neugierig geworden?
    Dann lade ich dich hiermit gerne ein, dir mal meine Seite anzusehen. Dort findest du auch die Links zu den anderen Teilnehmern und wenn du auf den Geschmack gekommen sein solltest, lass es mich wissen... du bist jederzeit herzlich willkommen!
    LG-GiTo

    Hier mein direkter Link zu meinem Mal- und Bastelblock:
    http://gito-bastel.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  2. Ui, da musste ich aber zweimal hingucken bei den Eiern! Beim ersten Blick habe ich mich nämlich gefragt: "Wo hat sie um diese Jahreszeit schon solche Pflaumen her?" =)

    Liebe Grüße
    Alexa

    AntwortenLöschen

Dein Kommentar ist das Salz in meiner Blogsuppe!