Samstag, 4. Dezember 2010

Autotür entfroren...Flohmarkt...Töpfermarkt Thurnau...

Autotür entfroren: Es hat tatsächlich geklappt!
Durch das relativ lange Fahren ist mein Türschloss aufgetaut und es ließ sich wieder aufschließen!!!
Also ist es nicht kaputt!
Leider ist es inzwischen wieder zugefroren. Das hieß für mich, um den Rückweg anzutreten, musste ich wieder über den Beifahrersitz krabbeln um den Türhebel hochzuziehen.



Der große BRK Flohmarkt, war leider nur ein kleiner Weihnachtskrimskrams Markt, denn der Große war erst im Oktober und der Nächste ist erst wieder im Frühjahr.
Im Dezember ist es nämlich zu kalt, da kommen die Leute nicht! Okay außer mir und Claudia.
Diese drei kleinen Ausstechförmchen ließen uns den Ärger schnell vergessen.


Dafür waren wir dann noch im Rote Kreuz Laden, wo ich, oh wunder, drei Stoffe (Kinderbettwäsche gelb  mit Bärchen,Grün/Baumwolle/Ikea 3,5 m und einen grauen Stoff mit eingewebter rot blauer Borte 4m), sowie einen getöpferten Teller  erworben habe.


Das ganze für nur 8 Euro. Gerade habe ich ein altes Preisschild am Teller entdeckt, er hat wohl ursprünglich mal 44 Euro gekostet. Bisschen teuer oder? Vielleicht war das nur eine Losnummer?

Aus dem Stoff soll jedenfalls erst einmal ein Luftzug-Waldi entstehen.



Das es, in diesem Dezember so richtig kalt ist, kann ich dreifach bestätigen! Trotz Strumpfhose und zwei Socken darüber sind mir fast die Zehen abgefroren.
Es tat schon richtig weh. Aber darüber, können diejenigen unter euch, die regelmäßig auf Märkten stehen warscheinlich nur schmunzeln. 
Dabei war es heute, laut der Standbesitzer, schon viel wärmer als gestern!

Oh, der Töpfermarkt war so schön, nirgends kenne ich einen Töpfermarkt, der so wunderschön eingebettet ist in die Umgebung. Schloß Thurnau bietet einen tollen Rahmen für die vielen und vielfältigen Aussteller. 
Ich kam trotz Leere im Geldbeutel an zwei besonders schönen Stücken nicht vorbei.

Nämlich an dieser Tasse nebst Untertasse und dieser Schüssel.
Einmal einfach aber schön und einmal einfach schön!
Die kleine Glocke ist für meinen Bewichtelten bestimmt.Sie liegt sogar im Preislimit und gerade ist mir aufgefallen, dass sie wieder in das grün-blaue Farbschema passt (Fingerduzel und Geschenkpapier), was man leider auf dem Foto nicht so gut erkennt.

Die Tasse und die Glocke stammen aus der Töpferei Higgs
und die Schale aus der Töpferei von Jörg Treiber.

Foto vom Töpfermarkt im Schloßhof, ein weiterer Teil des Marktes befindet sich vor den Schloßmauern


Quelle: Fokus Veranstaltungskalender für das Forchheimer Land und die Fränkische Schweiz

Kommentare:

  1. Oooohh...die Töpfereien sind ja wunderschön!
    Da wäre ich auch schwach geworden.

    Wenn es Dich etwas tröstet:
    Ein Kollege von mir muss bei seinem alten
    Mini-Cooper auch auf der Beifahrerseite einsteigen,
    weil das Schloß ständig einfriert.
    Positiv denken: das hält gelenkig! ;-)

    Und wegen der Daumenabdrücke:
    ich wollte soweiso aus dem Waffen- & Drogengeschäft aussteigen. Raub, Mord und Erpressung lohnt auch nicht wirklich.
    Bleibe doch lieber bei meinen Blümchen...*lach*

    Liebe Grüße
    Steff

    AntwortenLöschen
  2. Das tröstet ungemein!

    Vor allem, da das Krabbeln in meinem Corsa doch ein wenig einfacher ist, als in einem Mini-Cooper.
    Ich muss mal einen Freund von mir fragen, ob es ihm mit seinem Mini-Cooper genauso geht.

    AntwortenLöschen

Dein Kommentar ist das Salz in meiner Blogsuppe!